.

Venus

Beiträge zum Thema Venus

20.07.2020 Sonnenuntergang am Neusiedlersee vom Kometen nichts zu sehen
10 7 8

Juli 2020
Vom Kometen und den Planeten

Neowise C/2020 F3 heißt der Komet, der erst am 27.März 2020 mit dem Weltraumteleskop WISE (Wide-Field Infrared Survey Explorer) entdeckt wurde und jetzt im Juli mit freiem Auge sichtbar war. Eine Sensation, weil es ist sehr selten, dass man Kometen mit blossem Auge erkennen kann. Alle haben ihn gesehen und fotografiert, aber vor mir hat er sich bis jetzt hinter den Wolken versteckt. Am 20.Juli (Neumond) wollte ich das ändern. Im Internet war leicht zu finden, wo sich dieser Kometen zu dieser...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Helmut Gring
Bild # 1346: Das Volksobservatorium unmittelbar neben der Bergstation der Venetbahn
15 9 4

Abendstern - Morgenstern
VENUS ist derzeit als Abendstern am Himmel zu sehen

Morgenstern und Abendstern beziehen sich im Falle, dass der Planet Venus sichtbar ist, auf das gleiche Wandelgestirn. Da die Venus sich auf ihrer Bahn schneller bewegt als die Erde, überholt sie unseren Planeten. Bei der Annäherung an die Erde steht sie östlich der Sonne und erscheint als „Abendstern“ am Himmel. Hat sie die Erde überholt und entfernt sich wieder von ihr, steht die Venus westlich der Sonne und erscheint als „Morgenstern“ am Himmel. Als innerer Planet zeigt die Venus bei der...

  • Tirol
  • Landeck
  • Günter Kramarcsik
Neo Bezirksobmann Georg Mathiesl mit Sylvia Gstättner, Klaus Kogler, Sandra Venus und Andreas Starzacher.
16

Wirtschaftsbund
Mit neuer Führung in die Road Show

Bei der Roadshow des Wirtschaftsbundes informierten Experten von KWF und Raiffeisen Landesbank über die Fördermöglichkeiten für Unternehmer. SPITTAL. Bereits zum achten Mal fand in der Wirtschaftskammer Spittal/Drau die traditionelle, jährliche Wirtschaftsbund-Roadshow statt. Großes Thema war der Kärntner Wirtschaftsförderungs Fond (KWF). Experten berichteten wer von Förderungen profitiert. Bei der Roadshow mit dabei waren u.a. Wirtschaftsbund-Direktorin Sylvia Gstättner, KWF Vorstand Sandra...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Thomas Dorfer
Die "Drei Grazien" entfalten zu jeder Tageszeit ihre glänzende und zugleich unruhige Oberfläche in neuem Licht.
4

Umfrage
"Drei Grazien" als antike Venusfiguren

Selten hat die Gestaltung eines Kreisverkehres so polarisiert, wie jene beim Kreisverkehr in Wies: Die "Drei Grazien" gefallen, oder gefallen nicht. Manchen wurde da zu viel Geld in die Hand genommen, andere kritisieren, dass nicht ein einheimisches sondern ein holländisches Künstlerkollektiv zum Zug gekommen ist. Viele haben aber auch einfach keinen Sinn für moderne Kunst. Vielleicht hilft da eine inhaltliche Bechreibung der "Drei Grazien", die uns das Institut für Kunst im öffentlichen Raum...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik

Videos: Tag der offenen Tür

<f>Mit dem Space</f> Taxi durch die Galaxie.
1 16

"Crazy4ever" spielen Theater
Ein intergalaktischer "Time Warp Abtenau"

Ganz schön abgehoben: Die 3a "Crazy4ever" unterwegs durch Zeit und Raum im (T)Raumschiff "Arrive". ABTENAU (sys). Ein sehr unterhaltsames Stück zeigten die Schüler der 3a Klasse der NMS "Crazy4ever" mit Klassenvorstand und Drehbuchautorin Gabi Posch am Wochenende im Kino & Theater Abtenau. Mit dem Space-Taxi ging es durch Galaxien und Wurmlöcher, das Publikum machte Bekanntschaft mit den Gelehrten des Universums, lernte den dreigespaltenen Roboter Marvin kennen, blickte mit Fantasianern vor und...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Sylvia Schober
07.08.2017 partielle Mondfinsternis vom Erdberger Steg aus beobachtet
5 5

Mondfinsternis und Planetenblick
Himmelsbeobachtungen für Frühaufsteher im Jänner 2019

Früh aufstehen könnte sich im Jänner lohnen! Allerdings sollte der Himmel nicht bewölkt sein und der Standort so gewählt werden, dass man den Horizont noch gut beobachten kann. 21.01.2019 totale Mondfinsternis ( natürlich bei Vollmond) in den Morgenstunden: Eintritt des Mondes in den Kernschatten 4 Uhr 34 MEZ Beginn der Totalität 5 Uhr 41 MEZ Mitte der Finsternis 6 Uhr 12 MEZ Ende der Totalität 6 Uhr 44 MEZ Austritt des Mondes aus Kernschatten 7 Uhr 51 MEZ In Wien sollte das Ende der Finsternis...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Helmut Gring
23.08.2018 20:24 Mond mit Halo
2 5 8

Der Mond zeigt sich mit Hof

in dieser Sommernacht am Donnerstag den 23.08.2018 und es gefällt mir! Umso mehr wenn auch wieder der Mars unterhalb des Mondes zu sehen ist. So ähnlich war es auch bei der Mondfinsternis am 27.07.2018. Wahrscheinlich bin ich schon etwas mondsüchtig... Wo: Podersdorf am See, 7141 Podersdorf am See auf Karte anzeigen

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Helmut Gring
Foto: Google

Herrlich - der Abendstern

Als Abendstern wird das nach Sonnenuntergang hervortretende hellste Gestirn außer dem Mond bezeichnet, insbesondere der Planet Venus, wenn er am Abend sichtbar ist für etwa sieben Monate im 19-Monate-Zyklus. War Venus monatelang Abendstern, wandert sie einige Wochen lang – am Nachthimmel nicht sichtbar – vor der Sonne vorbei und wird dann für sechs bis sieben Monate Morgenstern, bevor sie hinter der Sonne vorbei wandert. Ihre Erscheinungszeit ist abhängig von der jeweiligen Position zur Sonne:...

  • Bgld
  • Oberwart
  • MIPO OW
Die Wissenschaft und auch viele Hobbyastronomen fiebern dem Himmelsspektakel morgen entgegen.
2

Totale Mondfinsternis trifft große Marsnähe am 27. Juli

Die längste Mondfinsternis des 21. Jahrhunderts wird auch im Bezirk Oberwart zu beobachten sein - vorausgesetzt das Wetter passt. Dazu gesellt sich noch ein besonders hell leuchtender Mars. BEZIRK OBERWART. Am Freitag, 27. Juli, kommt es von 21.30 bis 23.15 Uhr zu einem Jahrhundertereignis in der Astronomie - nämlich zur längsten totalen Mondfinsternis im 21. Jahrhundert. Dazu gibt es ein weiteres besonderes Schauspiel am Nachthimmel, denn der Planet Mars wird so hell zu sehen sein, wie selten....

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
15.07.2018 22:24 Venus und zunehmender Mond in der Dämmerung
11 8

Der Mond wandert jetzt langsam bis zum Punkt der Mondfinsternis am 27.Juli 2018

Jetzt nimmt der Mond mit jedem Tag zu und wandert bis zum Mars wo er seinen Vollmondphase erleben wird. Täglich kommen wir dem Punkt des besonderen Himmelsereignisses "der Jahrhundertfinsternis des Mondes" näher. Gleichzeitig mit der totalen Mondfinsternis am 27.Juli ( Beginn der Totalität 21:30 MESZ - Ende der Totalität 23:14 MESZ) werden wir einen sehr hellen Mars in Opposition zur Sonne beobachten können. Meine Aufnahmen stammen vom 15.07.2018 und zeigen Venus und den zunehmenden Mond, die...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Helmut Gring
2

Planet Venus - Der Abendstern

Für viele Menschen ist der gegenwärtig helle Stern, der nach Sonnenuntergang tief im Westen sichtbar wird, der sogenannte Abendstern. Eigentlich ist er ja ein Planet, die Venus nämlich, die grad im Sternbild Stier steht und am 19. Mai langsam die Grenze zu den Zwillingen erreicht.  Liest man Berichte von sogenannten Sterndeutern, den Astrologen, so behaupten sie, die Venus stünde gegenwärtig in den Zwillingen,  als Zeichen der Liebe - für den Wonnemonat Mai. Ich weis nicht, wie  hartnäckig so...

  • Schwechat
  • Anette Aslan
3

Nur morgen: Die Venus im jungsteinzeitlichen Dirndlgewand!

Fotos vom jungsteinzeitlichen Dirndlgewand zum 1. April. Auf dem Foto die Personen posierend mit dem zeitgemäßen Horner Dirndl von links nach rechts: Kurt Frank, Parwis Manoutschehri,  Annemeie  Schlögl, Luzia Perlinger, Heide Manoutschehri, Helga Feyrer und Amand Körner. Im unendlichen Fundus des Museums Horn wurden Fragmente gefunden, die zum ältesten niederösterreichischen Dirndl, vielleicht der Venus von Eggendorf, gehören könnten. Die engagierte Stammtischrunde des Museums hat diese Teile...

  • Horn
  • H. Schwameis
2

Jungsteinzeitliches Dirndl ziert nur am 1. April die Venus!

Jungsteinzeitliches Dirndl im Museumsdepot gefunden: Im unendlichen Fundus des Museums Horn wurden Fragmente gefunden, die zum ältesten niederösterreichischen Dirndl, vielleicht der Venus von Eggendorf, gehören könnten. Die engagierte Stammtischrunde des Museums hat diese Teile revitalisiert und zusammengefügt, sodass sie zur Saisoneröffnung am 1. April 2018 jene stattliche Venus zieren, die als 157 cm große Replik aus der Lengyel-Kultur auf dem Vorplatz 1999 enthüllt wurde und als Logo des...

  • Horn
  • H. Schwameis
Die Zwillingenergie zum Ausgleichen von Hektik!
1 2

Sternderlschauen in Pachfurth – Der astrologische Wetterbericht

Hauptthema: Mit der Zwillingzeit ab Sa. 20.5.17 bis einschl. Mi. 21.6.17 wird es luftig, leicht, aber auch zwischendurch sehr hektisch und betriebsam. Der Zwilling ist das Zeichen der Kommunikation, der Offenheit und des Ausdrucks. Kein Zeichen nimmt so schnell seine Umwelt wahr wie der Zwilling. Er ist überall dort gut aufgehoben, wo es um das Vermitteln von Botschaften und um die Kontaktaufnahme geht. Er redet gern und viel, doch sollte man seine Aussagen nicht zu ernst nehmen, da sie sich am...

  • Bruck an der Leitha
  • Elena Annabella Brunner
Im Treppenhaus des Theatermuseums
28

Venus und Amor

Wo: Österreichisches Theatermuseum, Lobkowitzplatz 2, 1010 Wien auf Karte anzeigen

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Poldi Lembcke
foto: planet-c
Gut zu sehen: der gigantische Bogen, der fast so lang ist wie der Durchmesser der Venus.
7 12

Riesiger Bogen in der Venusatmosphäre entdeckt

Riesiger Bogen in der Venusatmosphäre entdeckt Struktur erstreckt sich über 10.000 Kilometer und bewegt sich nicht mit den rasenden Winden der Venus Tokio – Durch die dichte Wolkenhülle unseres Nachbarplaneten Venus zieht sich eine gigantische bogenförmige Struktur. Das Phänomen erstrecke sich rund 10.000 Kilometer durch die oberen Atmosphärenschichten des Planeten, berichteten japanische Forscher um Makoto Taguchi von der Rikkyo-Universität in Tokio im Fachblatt "Nature Geoscience". Die...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Ilse Hanold
Venus vom Hohlefels
1 4

Was die Venus vom Hohle Fels mit dem Außerfern zu tun hat

2008 wurde in der Höhle Hohle Fels ein bedeutender Fund gemacht: eine Frauenfigur mit üppigem Busen - sie ist die älteste menschliche Figur weltweit, die je gefunden wurde, etwa 40.000 Jahre alt. Damals herrscht Eiszeit, die Menschen leben als Nomaden. Sie jagen und sammeln. Rund 70 % der Nahrung stammt aus der Sammeltätigkeit der Frauen. Die Gegend um Reutte liegt unter einer 600 m dicken Eisschicht. Im Wechsel der Jahreszeiten leben die Wildherden im Sommer am Alpenrand und im Winter in der...

  • Tirol
  • Reutte
  • Elisabeth Wintergerst
Stellung von Venus und Saturn am 7. Jänner
1

Mond, Venus und Saturn kommen sich ungewöhnlich nahe

Die erste auffällige Planetenkonstellation des Jahres steht bevor: In den kommenden Tagen nähern sich Venus und Saturn am Morgenhimmel an. Am Donnerstag gesellt sich die abnehmende Mondsichel dazu, womit sich ein besonders schöner Anblick zu Beginn der Morgendämmerung ergibt. Am 9. Jänner zieht schließlich die Venus sehr knapp am Saturn vorbei. Laut Wetterdienst UBIMET hat man auf den Bergen im Süden und Westen die besten Karten, das Schauspiel zu beobachten. Die Venus gilt seit jeher als...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.