Planeten

Beiträge zum Thema Planeten

Erstmals auf dem Gipfel der Brandmauer
1 17

Wanderung in Puchenstuben mit Planetenweg und Silbergrube
Abenteuerliche Runde über die Brandmäuer

Die Brandmäuer sind für  mich bis dato ein weißer Fleck, doch diesmal erkunde ich sie bei einer abenteuerlichen Runde. Vom Turmkogel-Berghaus marschiere ich entlang des Höhenrückens bis zum Gipfelkreuz und komme dabei an der "Silbergrube" vorbei. Es soll hier vor über 100 Jahren Bergbau gegeben haben, denn im Volksmund heißt es, die Brandmauer habe einen Kopf aus Blei, einen Leib aus Silber und Füße aus Gold. Danach steige ich weglos bis zum Erlebnisdorf Sulzbichl ab, ein Höllenritt über Stock...

  • Scheibbs
  • Franz Sturmlechner
Der Mond hat viele "Gesichter".
19 13

Fototipp
Bald ist wieder "Blauer Mond"

Ein Ereignis, das etwa alle zweieinhalb bis drei Jahre vorkommt, kann am 1. und 31. Oktober am Nachthimmel beobachtet werden. Der sogenannte "Blaue Mond" ist die Bezeichnung für zwei Vollmonde innerhalb eines Monats im gregorianischen Kalender . Der Name täuscht denn natürlich leuchtet er nicht blau. Der Mond könnte sich zwar blau verfärben, das läge dann aber an Staub- oder Aschepartikeln in der Atmosphäre und nicht am Ereignis selbst. Immer wieder gibt es Spannendes am Himmel zu...

  • Stmk
  • Leoben
  • Sonja Hochfellner
Im FRida&freD können Kinder ab acht Jahre das Universum selbst erforschen.
2

FRida & freD
Nachwuchsforscher und Hobbyastronauten reisen durchs Universum

Von Pluto über Jupiter bis zum Merkur: Das Forschungslabor im Grazer Kindermuseum FRida & freD lädt Hobbyastronauten auf eine spannende Entdeckungsreise ein. Ergänzend zu den zwei Ausstellungen, die sich derzeit im Kindermuseum Graz dem Thema Zeit widmen, können Nachwuchsforscher im FRida & freD-Labor den Themen rund um das Universum auf den Grund gehen, denn „angefangen beim Urknall gibt es im Universum sehr viele Themen rund um das Thema Zeit. Für unser Labor haben wir deshalb...

  • Stmk
  • Graz
  • Anna-Maria Riemer
3

Planeten
Planetenweg

Am Ende der Wittgensteinstraße, gleich neben dem Wasserwerk, beginnt der Planetenweg welcher entlang der Lainzer Tiergartenmauer bis ins Gütenbachtal führt.

  • Wien
  • Liesing
  • Alois Fischer
8 11 3

Blick in den Himmel
Es ist wieder Supermond

Für alle Mondsüchtigen und Frühaufsteher es ist wieder einmal SUPERMOND. Wer den Mond fotografieren möchte hat heute eine besondere Nacht dafür. Heute Nacht um 21:08 Uhr wird er der Erde sehr nah sein und in den Morgenstunden auf den 8.4. erreicht er die Vollmondphase exakt um 4:35 Uhr. Das heisst hier wird er optisch sehr hell erscheinen. Wer also über eine Kamera mit Teleobjektiv verfügt und sich für unseren Erdtrabanten interessiert der sollte sie im Laufe der Nacht gen Himmel...

  • Stmk
  • Leoben
  • Sonja Hochfellner
1

Nicht nur die Erde hat einen Mond
Viele Planeten haben Monde!

Kürzlich war die Frage nach einem Mond in der Quizshow: dann habe ich recherchiert und bin bei Wikipedia fündig geworden: viele Planeten unseres Sonnensystems haben viele Monde: Jupiter und Saturn sogar jeweils etwa 80! Teilweise tragen sie Namen, teilweise noch Zahlen. Sogar die Zwergplaneten wie Pluto haben Monde. Viele davon wurden erst kürzlich in den letzten 15 Jahren entdeckt. Der Mond der Erde ist nicht einzigartig! Astronomie ist spannend und es lohnt sich, sich damit zu...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Reinhard Möstl
3

Wolken verhinderten Blick auf den Merkurtransit
Astronomisches Ereignis am Landesfeiertag

Am 11. November, ab 13:35h, bis zum Sonnenuntergang, bewegte sich der innerste Planet in unserem Sonnensystem, der Merkur, vor der Sonnenscheibe vorbei. Leider war dieses astronomische Ereignis für einen Großteil Österreichs nicht direkt verfolgbar – siehe Wetterkarte von 13:40h. Ein Adriatief verhinderte den Blick durch das Teleskop (Merkur ist zu klein, um mit dem bloßem Auge und SoFi-Brille vor der Sonnenscheibe zu erkennen) auf den Transit, der grundsätzlich nur im November oder Mai...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Michael Schmidt
1

Vor kurzem entdeckte Exoplaneten haben noch keinen Namen
Geben Sie den Planeten einen Namen!

exoplanet-benennen.de Hier können Sie unter 5 Namensvorschlägen für Exoplaneten auswählen und mitbestimmen, wie die neu entdeckten Planeten heißen sollen. Exoplaneten sind Planeten ausserhalb unseres Sonnensystems, die erst in jüngster Zeit mit modernster Technik entdeckt wurden und deshalb noch namenlos sind. Das soll sich jetzt ändern.

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Reinhard Möstl
App-Tipp der Woche: Sky View® Lite ist eine informative App für alle, die gerne den Nachthimmel beobachten und wissen wollen, wie die Sterne, Planeten und Sternbilder heißen.
26

App-Tipp
SkyView® Lite – Was ist los am Sternenhimmel?

APP-TIPP. Mit unserem App-Tipp der Woche SkyView® Lite kann man ganz einfach den Sternenhimmel beobachten und die verschiedenen Sternbilder deuten. SkyView® Lite - Was ist los am Himmel? Mit der App SkyView® Lite kann man ganz einfach jeden Stern, Planeten oder Sternbild am Nachthimmel identifizieren. Sogar Satelliten oder Internationale Raumstationen kann man suchen und sich anzeigen lassen. Dazu hält man die App einfach in Richtung Himmel. Zu jedem angezeigten Himmelskörper kann man sich...

  • Tirol
  • Sabine Knienieder

Charakterologisch gefragt: Was sind Innsbrucks Inn Piraten?
Serie Piraten-Gedichte: Marsianer, Erdlinge, Venusmenschen

Merkurius hatte mich verlassen Mein Erfolgskurier war nicht mehr zu fassen Ich allein ganz meines Glückes Schmid Die Zeit zu frein, war ich kein Dieb Allein eine Nachpost ward hinterlassen Von meinem Onkel USAdi, hoch die Tassen So kam mir wieder Mut zu Packen das Glück am Schopf Statt anzutatzen nur den glatzig Kopf Denn das Glück hat ganz schön Glatze Die Alten wussten, nur der Schopf verdient die Tatze Wenn das Glück an uns vorüberschreitet Ist es von Vorteil, wenn der Geist...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • heinrich stemeseder
Mit diesem Teleskop entstanden die Aufnahmen auf der Sternwarte
1 1 6

Vulkanlandsternwarte
Sternwartennews: Etwas Sonnenaktivität auf unserem nächsten Stern

Die Sonne befindet sich in einem 11 jährigen Aktivitätszyklus. Ein Zeichen für diese Aktivität sind die Sonnenflecken, ein Bereich mit erhöhter magnetischer Dichte. Wir befinden uns gerade im solaren Minimum mit sehr wenig Aktivität. Wir haben die besten Teleskope, jedoch ist die solare Aktivität an ihrem tiefsten Punkt seit über 100 Jahren. Ende März 2019 gab es aber wieder eine aktive Region auf der Sonne, die von der Vulkanlandsternwarte beobachtet werden konnte. Die solare Aktivität hat...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Günter Kleinschuster

BUCH TIPP: Berndt Feuerbacher – "Planeten: Missionen zu exotischen Welten"
Faszinierender Blick auf die Planeten

BUCH TIPP: Berndt Feuerbacher – "Planeten - Missionen zu exotischen Welten" Viele Weltraummissionen haben diverse Planeten, Monde und das Sonnensystem erforscht. Mit den hochauflösenden Kameras der Raumsonden konnten faszinierende Fotos gemacht werden. Dieser Band beinhaltet großformatige Bilder sowie viele 3D-Aufnahmen (Rot-Cyan-Brille liegt bei). Autor Prof. Dr. Berndt Feuerbacher, seit vielen Jahren in der Raumfahrt aktiv, beschreibt zudem die Rolle der Raumfahrt sowie die Entstehung von...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
1 4

Präsentation des Astrokalenders der Vulkanlandsternwarte
Präsentation des Astrokalenders der Vulkanlandsternwarte

Bereits zum 15. Mal präsentierte der Astroclub Auersbach seinen Astrokalender auf der Vulkanlandsternwarte. 2018 gab es wieder neue Einsichten in das Himmelsgewölbe. Auf dem Foto einer an und für sich nicht sonderlich beeindruckenden elliptischen Galaxie zeigte sich eine ganze Reihe von weiteren Galaxien. Wir hatten den Virgo Galaxienhaufen fotografiert, gut 50 Millionen Lichtjahre entfernt. An diesem Abend hatten wir Feuer gefangen, es sollte ein weiterer Galaxienhaufen folgen, der Coma...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Günter Kleinschuster
1 8

Motor der Weiterentwicklung der Menschheit

„Er wurde in einem abgelegenen Dorf als Kind einer Handwerkersfrau geboren. In einem anderen Dorf wuchs er auf und arbeitete in einer Zimmermannswerkstatt, bis er dreißig Jahre alt war. Dann zog er drei Jahre als Wanderprediger durchs Land. Er hat nie ein Buch geschrieben. Er hat nie ein Amt bekleidet. Er entfernte sich nie weiter als 300 km von dem Ort, wo er geboren wurde. Er tat nichts von all den Dingen, die wir normalerweise mit Größe in Verbindung bringen. Er hatte nichts vorzuweisen...

  • Harald Schober

Naturwissenschaft
Wanderplanetarium schlug Zelte in Andorf Technology School auf

ANDORF. Am 29.9. schlug das Wanderplanetarium auf Einladung von Martin Wastlbauer an der Andorf Technology School seine Zelte auf und ermöglichte den Schülern der HTL und FS Einblicke in die faszinierende Welt der Sterne und Planeten. Zu Besuch kamen sogleich die 3. und 4. Klassen der NMS Andorf mit Direktorin Maria Justl, die sich diese sehenswerte Ergänzung zum naturwissenschaftlichen Unterricht nicht entgehen ließen.

  • Schärding
  • Judith Kunde
2 3

Über das Miteinander ...

„Ein pusteblumenleichter Flug, der Hoffnung in die Welt raus trägt“ Es scheint, als würden Pusteblumen fliegen, wenn Sterne sich am Himmel wiegen. So sanft und leicht, doch unerreicht, in ihrem wundervollen Sein, wenn schimmernd sie im Sonnenschein, oder durch Andere beleuchtet, am Himmel Sternenbilder zeichnen. Es scheint, als könnten die Planeten fliegen, wenn im Wind sich Pusteblumen wiegen, bis daß ein Windhauch sanft und zart, hinein in ihre Pusteblumensamen...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • G. Windhager
1 2

Jupiter bei zunehmenden Halbmond

Gegenwärtig stehen sie eng zusammen, der Jupiter und der zunehmende Halbmond. Überhaupt stehen so viele Planeten überm Horizont zu guter Stund. Im Westen Venus, dann im Südwesten der Jupiter, gleich im Süden der Saturn und noch tief im Südosten der leuchtend rote Mars, wenn man gegen 22h Ausschau hält. Und der Große Wagen hat seinen Henkel um diese Zeit nach oben stehen  hoch im Nordwesten.

  • Schwechat
  • Anette Aslan
Plakat zur Veranstaltung

Spannender Vortrag im Rathaussaal Amstetten über Planetenatmosphären

Am Mittwoch, 4. April präsentiert Dr. Thomas Schnabel im Rathaussaal Amstetten was es mit den Planetenatmosphären auf sich hat. Neben einer Einführung in die Grundlagen der Meteorologie anhand der Erdatmosphäre werden in diesem Vortrag auch die Atmosphären der Planeten unseres Sonnensystems und auch von bereits bekannten Exoplaneten erklärt. Eintritt: 10 Euro Beginn: 19 Uhr

  • Amstetten
  • Johann Anglberger
2

Was erwartet uns 2018 ?

Die Zeitqualität für das soeben begonnene Jahr – zusammengefasst vom Astrologen Johann Mayr aus Neuzeug. BEZIRK (kai). Ein weiteres Jahr mit Pluto im Steinbock (2008 – 2024) steht uns bevor. Zur Erinnerung: Pünktlich mit dem Wechsel von Pluto in das Zeichen Steinbock (Erdprinzip) im Herbst 2008, begann damals die weltweite Finanzkrise ausgehend von Amerika. Pluto steht für Macht, Reichtum, Einfluss, Gestaltung, Läuterung, Umwandlung und Transformation einerseits und für Extreme wie Hass,...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
2 6

Der Mond am Nachmittag

1 Mondtag dauert gleich 14 Erdentage. Wir sehen immer die gleiche Seite des Mondes.

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Johann Zauchner
3 24

Der Einfluss von Mond und Planeten

BUCH TIPP: Mit dem Mond durchs Gartenjahr 2018 Die aktuelle Broschüre "Mit dem Mond durchs Gartenjahr" mit astronomisch korrekten Daten sorgt auch 2018 für Erfolg bei Arbeiten im Garten und bei der eigenen Pflege und Gesundheit. In den letzten 2000 Jahren hat sich der Sternbildhintergrund vor dem Lauf der Sonne um fast ein ganzes Sternzeichen verschoben. Das und mehr wird hier berücksichtigt und unterscheidet sich dadurch zu vielen anderen Mondkalendern. Leopold Stocker Verlag, 128 Seiten,...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.