17.10.2016, 21:47 Uhr

Beim Speedway in Mureck ging es rund

Stürze und rassiges Speedway beim "11. Bubi Bössner Memorial" in Mureck.

Drei Stürze sorgten beim Saisonfinale, dem 11. Bubi Bössner Memorial, für bange Minuten – zum Glück ohne schwerwiegende Folgen. Auch für Österreichs Nachwuchsfahrer Philipp Kichsteiger, Sohn von Organisator Peter Kirchsteiger: Das Abenteuer endete für ihn mit einem eingegipsten Arm.
Ausgerechnet im Finallauf leistete sich der mit vier Laufsiegen bis dahin souverän fahrende Pole Jakub Jamrog einen Schnitzer. Er kollidierte mit Landsmann Marcel Kajzer und wurde disqualifiziert. Im Wiederholungslauf siegte der Ungar Norbert Magosi knapp vor dem Tschechen Zdenek Simota.
Österreichs Speedway-Hoffnung Daniel Gappmaier verpasste knapp das Semifinale, holte sich aber den österreichischen Meistertitel vor Alexander Schaaf.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.