Beschäftigungsloser geriet in Rage
Mann drohte, AMS in die Luft zu sprengen

Der 41-Jährige sprach in einem Telefonat mehrmals Drohungen aus. Eine Sachbearbeiterin des AMS verständigte daraufhin die Polizei.

BRAUNAU. Ein 41-jähriger Beschäftigungsloser aus dem Bezirk Braunau versuchte am 13. Mai 2020 um 11 Uhr telefonisch das Arbeitsmarktservice (AMS) Braunau zu erreichen. Er wollte, laut Meldung der Polizei, seiner Meinung nach offene Geldleistungen vonseiten des AMS einfordern.


Aufgrund der überlasteten Telefonleitung wurde er aber automatisch zum AMS Linz weitervermittelt, wo er gegenüber der dortigen Sachbearbeiterin mächtig in Rage geriet. Der Mann wiederholte mehrmals, er wolle das AMS Braunau in die Luft sprengen, wenn er nicht bald das ihm zustehende Geld erhalte. Daraufhin wurde der Anrufer von der Sachbearbeiterin nach Braunau telefonisch weitervermittelt und die Frau verständigte die Polizei. Einem Mitarbeiter vom AMS gelang es den Verdächtigen schließlich telefonisch zu beruhigen.

Im Zuge der polizeilichen Fahndung nach dem Mann, konnte dieser telefonisch erreicht und überredet werden, sich der Polizei zu stellen. Der 41-Jährige kam dieser Aufforderung nach und gab bei seiner Vernehmung an, dass er bei sich zu Hause noch Schwarzpulver und diverse Zünder gelagert habe. Bei der Nachschau am Wohnort des Mannes konnten tatsächlich Altbestände an Schwarzpulver und eine Schiessleitung (Kabel), eine Sprengkapsel sowie ein elektrisches Zündkabel sichergestellt werden.


Die Gegenstände befanden sich verstreut im Haus. Laut Polizei waren sie nicht für eine tatsächliche Umsetzung der Drohung vorbereitet worden. Außerdem soll eine Zündschnur gefehlt haben.


Im Zuge der Hausdurchsuchung konnten weiters geringe Mengen an Cannabis und ein Luftdruckgewehr sichergestellt werden. Der 41-Jährige wird angezeigt,

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen