Corona-Virus
Kontaktlos Elektrogeräte kaufen

Das Mattighofner Unternehmen "Elektroland" bietet für die gekaufte Ware im Onlineshop nun auch die Möglichkeit, die Ware kontaktlos im Logistikzentrum des Unternehmens abzuholen.
  • Das Mattighofner Unternehmen "Elektroland" bietet für die gekaufte Ware im Onlineshop nun auch die Möglichkeit, die Ware kontaktlos im Logistikzentrum des Unternehmens abzuholen.
  • Foto: BRS
  • hochgeladen von Katharina Bernbacher

Der Anbieter von Elektrogeräten "Elektroland" in Mattighofen bietet im hauseigenen Onlineshop nun auch das völlig kontaktlose Abholen der jeweiligen Bestellung. Darüberhinaus wird die Plattform auch anderen Händlern zur Verfügung gestellt, um dort ihre Ware digital zum Verkauf anzubieten.

MATTIGHOFEN. "Wichtig für uns ist, dass der Abholprozess, welchen wir völlig getrennt von unseren Geschäftsräumlichkeiten in unserem zentralen Logistikzentrum in Mattighofen durchführen, sicher  und ohne Kontakt zu anderen Personen ermöglichen kann", heißt es in einem Schreiben des Unternehmens. Im Onlineshop des Elektrolands, der unter elektroland.at verfügbar ist, können vorerst die Nötigsten Elektrogeräte, wie Waschmaschinen und Kühl- sowie Gefriergeräten und Fernseher, online geshoppt und nach der Onlinebezahlung völlig kontaktlos im Logistikzentrum abgeholt werden. Mittels Spedition und Paketdienst kann natürlich auch eine andere Form der Abholung gewählt werden. Diese Option hängt aber klarerweise davon ab, ob diese Branchen ihre Dienste einstellen oder nicht.
"In unserem Logistikzentrum lagen zur Zeit zirka 6.000 Haushaltsgeräte, welche die Versorgung auch für einen lange Zeitraum ohne Nachschub regional sicherstellen kann", geht aus dem Schreiben hervor.
Doch nicht nur für die hauseigenen Produkte wird der Onlineshop derzeit genutzt: Das Elektroland stellt die Plattform auch anderen Händlern in der Umgebung zur Verfügung, die ebenfalls aufgrund des Corona-Virus von Geschäftsschließungen betroffen sind, allerdings nicht die Möglichkeit beziehungsweise das Wissen besitzen, ihre Ware digital zu verkaufen. "Dies machen wir vorab für die Dauer der Geschäftsschließungen für unsere Kollegen kostenfrei und unverbindlich", so das Mattighofner Unternehmen.

Autor:

Katharina Bernbacher aus Braunau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen