Rauschende Feier für das "coolste Getränk der Welt"

Abwechslungsreicher Festakt: das ZWHS, Bürgermeister, Schulen und Kindergärten gestalteten ein buntes Willkommen
4Bilder
  • Abwechslungsreicher Festakt: das ZWHS, Bürgermeister, Schulen und Kindergärten gestalteten ein buntes Willkommen
  • hochgeladen von Karla Jöstl-Schmerda

Der heurige Trinkwassertag am 15. Juni wurde dazu auserwählt den Wasserschatz hochleben zu lassen.

Die Veranstalter wählten dazu den Platz, wo das Wasser zu Hause ist, nämlich am Fuße des Hochschwabes. Und so bewährte sich die beeindruckende Natur beim Bodenbauer einmal mehr als Kulisse für eine gelungene Feier. Die zahlreich erschienen Besucher konnten von Bruck mit einem gratis Shuttlebus anreisen und den ganzen Tag über ein buntes Programm genießen. Das Element Wasser und der sorgsame Umgang damit standen im Mittelpunkt des Festes.

8 Jubiläen

Bei der Festeröffnung wurden die 8 zu feiernden Jubiläen vorgestellt. Nicht nur die politischen Vertreter der Gemeinden kamen zu Wort, sondern auch die Schulen und Kindergärten. Die Kinder und Jugendlichen präsentierten die Jubiläen in gelungener und unterhaltender Form. Die Zentral-Wasserversorgung Hochschwab Süd (ZWHS) feiert ihr 25jähriges Bestehen und damit 25 Jahre Trinkwasserversorgung für die Steiermark. Auch das Wasserschon- und Widmungsgebiet Hochschwab sowie die hydrogeologische Untersuchungen im südlichen Hochschwabgebiet gibt schon etliche Jahre. Die Jubiläen bekannter Personen des Hochschwab-Gebietes, wie von Maler Paul Kassecker, der Büchsemacher Rosl, Peter Rosegger und Karl Domenigg, welchem die Erstbesteigung der Hochschwab-Südwand gelang, wurden präsentiert. Zudem feiert heuer auch der Austragungsort, der Bodenbauer, unter dem neuen Pächter Joachim Hartner sein 130jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass gibt es im Sonderpostamt die Sonderbriefmarke 130 Jahre "der Bodenbauer" zu erstehen.

Musik, Tanz und Literatur

Als weiterer besonderer Höhepunkt wurde die Ausstellung "Sinnesschatz Entschleunigung" im Hochschwabmuseum eröffnet. Zahlreiche Organisationen aus der Region zeigten entlang des Jubiläumspanoramaweges ihre Attraktionen. Am Nachmittag gab es unter anderem von der Aflenzer Tanzlrunde und der Band A-W-A-K-E Musik und Tanz. Für literarische Unterhaltung sorgte zum Beispiel Günter Macek mit den "Wasserg`schichten". 

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen