Zwei Siege über Graz und ein neuer Partner

UBSC Graz hatte gegen die Bulls (hier Brian Oliver) das Nachsehen.
  • UBSC Graz hatte gegen die Bulls (hier Brian Oliver) das Nachsehen.
  • Foto: GEPA
  • hochgeladen von Siegfried Endthaler

Mit zwei Siegen innerhalb von drei Tagen nahmen die Kapfenberger Basketballer die Hürde UBSC mehr als souverän. Im Cup-Achtelfinale wurden die Grazer mit 89:59 vernascht, nur drei Tage später wurde im Meisterschaftsderby der Hunderter geknackt und UBSC mit einem 100:67 auf die Heimreise geschickt. In der Tabelle sind die Bulls Zweiter, zwei Zähler fehlen auf Leader Gmunden.
Die Vorbereitung für das letzte Europe Cup-Spiel Mittwoch (19.30) daheim gegen den portugiesischen Meister FC Porto (auswärts gab es eine Niederlage mit nur einem Punkt Differenz) ist also gelungen.
"Wir sind auf europäischem Niveau näher dran als erwartet", sagte Coach Michael Schrittwieser im Rahmen einer Pressekonferenz im ece Kapfenberg, bei der der neue Kooperationspartner "cashback world" (der auch mit den Rapid-Fußballern zusammenarbeitet) präsentiert wurde und auch die Dressen von Coffin und Co. ziert. Als Inhaber einer "bulls-ece-cashback-card" genießen Fans und Kunden in vielen Geschäften weltweit Preisvorteile.
In der Meisterschaft geht es mit zwei schweren Brocken für die Kapfenberger, die, was den Marktwert in der Steiermark angeht, hinter Sturm auf Rang zwei liegen, weiter. Freitag warten im Derby die "Panthers" in Fürstenfeld, Sonntag (18 Uhr) kommt Klosterneuburg in die Walfersamhalle.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen