Die Industrie kauft sich eine Zugkarte

Edelstahl-Elektrolichtbogenofen: Bei Breitenfeld werden 130.000 Tonnen Qualitätsedelstahl pro Jahr produziert.
5Bilder
  • Edelstahl-Elektrolichtbogenofen: Bei Breitenfeld werden 130.000 Tonnen Qualitätsedelstahl pro Jahr produziert.
  • Foto: Pashkovskaya
  • hochgeladen von Markus Hackl

Die Betriebe Breitenfeld Edelstahl und CNC-Spezialist Heldeco verlagern schrittweise den Warentransport auf die Schiene.

Bei einem Arbeitsbesuch der ÖBB Rail Cargo Group (RCG) wurden in St. Barbara im Werk Breitenfeld die ersten Weichen für das Umsteigen auf die Schiene gestellt – und weitere Technologiekooperationen wurden ebenso auf Schiene gebracht.
Im Werk Breitenfeld werden jährlich rund 130.000 Tonnen Qualitätsedelstahl produziert – und vor allem exportiert. Mehr als 90 Prozent der Erzeugnisse – vom Rohblock bis zum geschmiedeten Halbzeug bzw. Stabstahl – werden vor allem nach Italien und Deutschland geliefert. Der überwiegende Anteil wird aktuell per Lkw zum Kunden transportiert – das soll sich in den nächsten Jahren schrittweise ändern: Beim Arbeitsbesuch der ÖBB Rail Cargo wurden vom 320-köpfigen Mürztaler Betrieb nun die Weichen in Richtung Schiene gestellt.
"Bei der Anlieferung funktioniert es mit dem Zug schon sehr gut, beim Warenabtransport wollen wir bis zum Jahr 2025 bereits 20 Prozent auf der Schiene haben", erklärt Gilbert Krenn, Vorstandsvorsitzender der Breitenfeld Edelstahl.

Heldeco-Geschäftsführer Helmut Dettenweitz: "Unser Betrieb liegt zwar nicht an der Bahn, da aber 80 Prozent unserer Produkte ins Ausland gehen, wollen wir zumindest ein Fünftel unserer Transport in den nächsten Jahren auf die Schiene verlagern."

„Wir freuen uns über das Engagement der obersteirischen Betriebe und über eine gemeinsame Konzepterstellung für die Verlagerung von Transporten von der Straße auf die Schiene. Die RCG will die österreichischen KMU und somit die österreichische Wirtschaft unterstützen und einen Beitrag zur Erreichung der Klimaziele leisten“, betont RCG-Vertriebsvorstand Thomas Kargl beim persönlichen Besuch.

Über den Berg

Kooperationsmöglichkeiten im technologischen Bereich wurden ebenfalls evaluiert:
"Wir sind nur durch einen Berg getrennt, naheliegend dass wir Kooperationen und Synergien im Metallverarbeitungsprozess finden", sagt dazu Gilbert Krenn.
 „Wir können individuelle Anforderungen unserer Auftraggeber sehr flexibel und rasch umsetzen – schon jetzt ist unser Stahl die Grundlage für unterschiedliche Anwendungen in der weltweiten Bahnindustrie. Wir wollen hier unser Know-how weiter einbringen – auch im Verbund mit regionalen Betrieben, um die heimische Wertschöpfungskette weiter zu intensivieren“, erklärt Jürgen Frank, Vertriebsvorstand der Breitenfeld Edelstahl.

Beispielgebend

Nachahmer könnten Breitenfeld und Heldeco schon bald finden: Die Kapfenberger Feinguss-Spezialisten von Ventana, der 3D-Druck-Pionier RPD und Pengg Austria, mit Sitz in Thörl, haben anlässlich des Rail Cargo-Arbeitsbesuchs Bahnlogistik-Lösungen evaluiert. „Für uns ist entscheidend, unseren exportorientierten, regionalen Unternehmungen den nachhaltigen Zugang zum internationalen Markt – gerade in herausfordernden Zeiten, wie wir sie aktuell vorfinden – zu erleichtern. Mit diesem strategischen Treffen haben wir neue, zukunftsorientierte Möglichkeiten in den Fokus gestellt“, erklärt Wirtschaftskammerfunktionär Hugo Sampl, Mit-Initiator des Meetings und selbst Inhaber eines Produktionsbetriebes in Gußwerk.

Infos zu folgenden Betrieben:
• Breitenfeld Edelstahl
• Heldeco
• ÖBB Rail Cargo Group
• Sampl Federn

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen