22.10.2014, 12:39 Uhr

Amtsübergabe im Naturschutzzentrum Weitental

Ein kleines originelles Präsent zu Rosenbergers Ernennung zum Ehrenmitglied: eine geschnitzten Holzeule. (Foto: Fotos: Steininger)
Über 20 Jahre war der ehemalige Brucker Bürgermeister Bernd Rosenberger Vorsitzender des Naturschutzzentrums Weitental. 1993 initiierte er gemeinsam mit dem damaligen Tierpfleger und heutigen Stationsleiter Siegfried Prinz diese Einrichtung. Sie entwickelte sich in den 2 Jahrzehnten ihres Bestehens zu einer österreichweit einzigartigen Wildtierauffangstation für vornehmlich verletzte Tiere. Nun übergab Rosenberger im Rahmen der jährlichen Mitgliederversammlung seinem Nachfolger Hans Straßegger das Amt des Obmannes, der in seiner Antrittsrede nicht nur die Wichtigkeit des Weitentales für den Naturschutz sondern auch als wichtiges Naherholungsgebiet betonte.
Straßegger konnte dann mit Doris Pust erstmals auch eine Frau als Mitglied des Vorstandes begrüßen und Bernd Rosenberger wurde zum Ehrenmitglied ernannt.
0