29.09.2014, 16:43 Uhr

Ein Lesemarathon an der HAK Eisenerz

Die HAK Eisenerz ist sich der Wichtigkeit des Lesens bewusst und fördert. (Foto: Bilderbox)

Beneaktion für die Zurückdrängung des funktionalen Analphabetismus.

EISENERZ.

„Österreich ist eines der reichsten Länder der Welt, trotzdem können eine Million Österreicherinnen und Österreicher trotz 9-jähriger Schulpflicht kaum lesen und schreiben.
Ein halbes Leben lang hat Erika ihr Geheimnis gehütet. Sie lebt in einer Welt von Zeichen und Bedeutungen, die nur sie allein kennt. Sie hat ein eigenes Merksystem und ihre Bilder im Kopf. Oft geht sie hin und malt ab, vergleicht diese Zeichen mit den Schriftzügen auf einem Schild, und dann weiß sie, ob es die richtige Straße ist, in der sie sich befindet. Lange Zeit wagte sie nicht, den Halteknopf in der Straßenbahn zu drücken, weil sie nicht wusste, was er bedeutet. Sie beobachtete, was die anderen Fahrgäste tun. Sie verhielt sich wie eine Touristin im chinesischen Großstadtdschungel.“ (Profil-online, 22.10.13)
Anlässlich des österreichweiten Aktionstages „Lesen“ der Handelsakademien veranstaltet die HAK Eisenerz vom 9. bis 10. Dezember 2014 einen 24 Stunden Benefiz-Lesemarathon. Start ist um 10.00 Uhr am Donnerstag. Schülerinnen und Schüler, Unterrichtende und Personen des öffentlichen Lebens aus Wirtschaft und Politik lesen, um auf das Problem des funktionalen Analphabetismus hinzuweisen. Mit der Buchhandlung Leykam (Leoben) wurde ein Partner gefunden, der jede gelesene Stunde mit € 15,-- sponsert. Dieser Betrag steht symbolisch für die ca. 15 % der Menschen in Österreich, welche die gesellschaftlichen Mindestanforderungen beim Lesen, Schreiben und Rechnen nicht erfüllen. Der Gesamtbetrag von € 360,-- wird dem Verein ISOP übergeben. ISOP bietet seit langem geeignete Hilfestellungen für funktionale Analphabeten a. u. durch Kurse an.
Jeder Teilnehmer am Lesemarathon hat 15 Minuten Zeit, sein aktuelles Buch oder Lieblingsbuch dem Publikum vorzustellen und einen Textausschnitt daraus vorzulesen. Wer gerade kein Buch zur Hand hat, kann einen Text aus der Reihe „Landvermessung – Österreich anhand moderner Literatur“ vorlesen.
Gerne können sich aber auch noch Mitunterstützer (Vorleser) melden. Wer am Benefiz-Lesemarathon der HAK in Eisenerz teilnehmen und für das Lesen Werbung machen möchte, ist herzlichst dazu eingeladen. Wunschtermine im 15 Minuten Takt können vom 9. Oktober ab 10.00 Uhr bis 10. Oktober um 10.00 Uhr vergeben werden. Infos unter 03848-2858 oder wolfgang.perndorfer@bhak-eisenerz.at
Die HAK Eisenerz ist sich der Wichtigkeit des Lesens als Kultur- und Kommunikationstechnik bewusst. Deshalb fördert sie das Lesen ihrer Schülerinnen und Schüler ganz besonders. So werden mindestens 2 Klassenlektüren pro Schulstufe – neben den selbst gewählten Büchern! – gelesen.
Einleitungszitat aus: http://www.profil.at/articles/1343/560/368220/anal...

Mag. Wolfgang Perndorfer
HAK Eisenerz
Hieflauerstr. 89, 8790 Eisenerz
wolfgang.perndorfer@bhak-eisenerz.at, 03848-2858
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.