20.03.2017, 10:33 Uhr

Ein Weltrekord feiert Jubiläum

Robert Roßkogler zeigt stolz die offizielle Bestätigung vom Guinness Buch der Rekord sowie ein Foto der Jodler-Vagabunden.

Die "Jodler-Vagabunden" haben vor exakt 35 Jahren einen Weltrekord aufgestellt und sind immer noch aktiv.

Lange hat er gehalten, der Weltrekord im Dauerjodeln von Robert Roßkogler und Alfred Leitner aus dem Jahr 1982. Denn erst vor einem Jahr konnte die damalige Zeit von 14 Stunden und 37 Minuten durch eine Jodlerin aus Bayern eingestellt werden. Andrea Wittmann jodelte insgesamt 15 Stunden und 11 Sekunden. Für Roßkogler und Leitner, die jahrelang als "Jodler-Vagabunden" erfolgreich durch die Lande zogen, dennnoch kein Grund zur Traurigkeit, schließlich feiert ihr Weltrekord heuer Jubiläum: vor genau 35 Jahren, am 15. März 1982, jodelten sich die beiden im damaligen Altstadtstüberl von Ewald Harrer um Kopf und Kragen. "Wir haben, jeder für sich, in einem kleinen Kammerl gejodelt. Jeweils 60 Minuten lang, dann hatten wir fünf Minuten Pause, und schon gings wieder weiter. Bei der letzten Pause haben wir uns dann zusammengetan und den Weltrekord gemeinsam erjodelt", schildert Roßkogler die Situation.
Die überlasteten Stimmbänder brauchten danach einen ganzen Tag, um sich halbwegs zu erholen. "Das war schon extrem anstrengend. Man muss sich vorstellen, die Luft in einem Gasthaus ist ja meist nicht optimal, zudem hat man früher noch rauchen dürfen. Das greift die Stimmbänder gewaltig an. Gleich danach haben wir nicht mal richtig sprechen können", so Roßkogler.
Der erste Gedanke damals: "So was Verrücktes mache ich nie wieder". Sprachs, und stellte sich im Jahr 2000 der nächsten Herausforderung: "Da habe ich dann den Weltrekord als Alleinunterhalter aufgestellt", erzählt Roßkogler. "Das bedeutete, 24 Stunden lang auf vier verschiedenen Instrumenten spielen, jodeln, singen, Witze erzählen, Hypnose und auch eine Zaubershow machen."

Re-Union denkbar
Heute gehen die beiden Jodler-Weltrekordler getrennte Wege, würden sich auf Wunsch aber wieder gemeinsam auf die Bühne wagen. "Ich wohne jetzt seit über 20 Jahren in Krieglach, mein Kollege ist schon vor Jahren nach Oberösterreich gezogen. Aber wenn man so lange gemeinsam Musik gemacht hat, funktioniert das Zusammenspiel auf Anhieb", ist sich Roßkogler sicher.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.