29.09.2014, 10:08 Uhr

Ein Wohnzimmer für alle

Eine Ausstellung zur steirischen Vielfalt, von der ARGE Jugend gegen Gewalt und Rassismus, zu Gast in Bruck/Mur. Alle Fotos: Nadine de Carli

Die 7. Etappe der Steiermarktournee der ARGE Ausstellung in Bruck.

Mit dem Titel „WOHNZIMMER STEIERMARK. zusammen. vielfalt. leben" verweist die ARGE Jugend gegen Gewalt und Rassismus auf einen Ort, der den vielfältigsten Menschen ein Zuhause bieten soll, die Steiermark.
Mit der 7. Station der Wanderausstellung, in der das 'Wohnzimmer' im Brucker Rathaushof einquartiert wurde, sprachen sich allerlei Persönlichkeiten der Stadt, über die Notwendigkeit des Zusammenhaltes und der Förderung des Zusammenlebens in unserer Region aus. Bürgermeister Straßegger, Peter Koch, Karl Detschmann sowie Kurt Diepold verdeutlichten bei der Ausstellungseröffnung das Streben nach einem gewaltfreien Miteinander und einem bewussten Mitgestalten des Lebensumfeldes. Gerade in Zeiten aktueller internationaler Entwicklungen, aufgrund religiöser und kultureller Konflikte, soll die steirische "Charta des Zusammenlebens" ein Leitbild für die Jugend darstellen.
Diese Ausstellung zeigt mit künstlerisch gestalteten Räumen die differenzierten Zugänge und Vorstellungen von 280 steirischen SchülerInnen zum Thema Vielfalt, an der sich auch Brucker Schulen eingebracht haben: Die BHAK Bruck an der Mur hat mit der Umsetzung ihres "Grenzenlosen Kochbuches" verschiedene Gerichte ihrer Herkunftsländer bildlich sowie sprachlich dargestellt und die Brucker Volksschulen haben sich an der kreativen Gestaltung der "Enten der Vielfalt" beteiligt. Auch zwei junge Projektgruppen aus Graz (Panthersie und die FAB Produktionsschule) haben mit einer gernerationenübergreifenden Interviewserie "Generationen im Dialog" und einer Landkarte, die die Geschichten und Kilometer-Stände von Jugendlichen aufzeigt, "Mein Leben auf der Landkarte", neue Beiträge zum Vielfaltsangebot der Steiermark beigefügt.
Nach den Grußworten der Integrationslandesrätin Bettina Vollath, übermittelt von Christina Beck, definiert jeder von uns 'Heimat' anders, jedoch ist für jeden ein Gefühl der Zugehörigkeit und Sicherheit existenziell.
Das 'Wohnzimmer' ist bis 1. Oktober zu Gast im Brucker Rathaushof und macht seinen nächsten Halt in Kapfenberg.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.