14.10.2016, 09:37 Uhr

Equal Pay Day - Frauen arbeiten bis Ende des Jahres gratis

SPÖ Frauen fordern, die Lohnschere endlich zu schließen. (Foto: KK)
Am 11. Oktober war österreichweit Equal Pay Day - in der Steiermark schon am 6. Oktober. Ab diesem Tag arbeiten also statistisch gesehen Frauen bis Jahresende gratis. Bezieht man sich auf das durchschnittliche Jahresgehalt, so haben Männer mit dem Equal Pay Day jenes der Frauen bereits erreicht.
"Um die Lohnschere endlich zu schließen sind konkrete Maßnahmen notwenig. Die Arbeit muss gerecht verteilt, Kinderbetreuung und Ganztagesschulen müssen weiter ausgebaut werden und die Einkommenstransparenz weiter entwickelt", fordert SPÖ Regionalfrauenvorsitzende Kerstin Stocker.
„Wir müssen Mädchen und Frauen den Einstieg in technische Berufe erleichtern. Dort sind die Gehälter hoch, damit verkleinern wir die Lohnschere. Mit unseren Förderprogrammen begeistern wir Mädchen für Naturwissenschaft und Technik und unterstützen Frauen beim Sprung in die Forschung”, betont Infrastrukturminister Jörg Leichtfried, der auch SPÖ Regionalvorsitzender ist.
Zu diesen Einkommensunterschieden kommt, dass die unbezahlte Arbeit noch immer zu zwei Drittel von Frauen erledigt wird. Kinderbetreuung, Hausarbeit oder die Betreuung von älteren oder pflegebedürftigen Familienmitgliedern lasten also weiterhin zum Großteil auf den Schultern der Frauen. Um besonders auch auf diesen Umstand der unfairen Verteilung von bezahlter und unbezahlter Arbeit aufmerksam zu machen, verteilten die SPÖ Frauen Jausensackerl - sozusagen als symbolischen Ausgleich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.