24.11.2016, 12:27 Uhr

Kapfenberger Kinder legten sich auf die Lauer

Süßes oder Saures gab es für die Autofahrer, je nachdem, ob sie die Geschwindkeit eingehalten haben oder nicht. (Foto: Zimmer)
Der Kapfenberger Kindergemeinderat zeigte bei seinem Verkehrsprojekt „Apfel und Zitrone–Radarmessung mit der Stadtpolizei“ eindrucksvoll, wie sehr das Thema Umweltschutz unsere junge Generation beschäftigt. Mit Unterstützung der Stadtpolizei Kapfenberg legten sich die Kinder gemeinsam mit Gerhard Plank und Martin Kohlhofer in der Hermann-Löns-Straße auf die Lauer. Über 30 Autolenker wurden angehalten und mit einem Apfel für das Einhalten der Geschwindigkeit belohnt oder mit einer sauren Zitrone bestraft, wenn diese überschritten wurde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.