20.10.2014, 16:09 Uhr

Nachhaltigkeit ist gefragt

Barbara Tolliner (Foto: kk)

Ein engagiertes Unternehmerehepaar regte bei Aktionstagen zur Nachhaltigkeit zum Nachdenken an.

LEOBEN. Zum zweiten Mal hat das Lebensministerium die Aktionstage Nachhaltigkeit, Österreich zeigt Flagge für Nachhaltigkeit, initiiert. Vom 4. bis 14. Oktober gab es die Möglichkeit, sich im privaten und beruflichen Umfeld für die Umwelt und eine nachhaltige Entwicklung der Gesellschaft zu engagieren.

Engagiert mit Trilogie
Das Unternehmerehepaar Barbara und Klaus Tolliner haben mit drei Veranstaltungen Flagge für Nachhaltigkeit gezeigt. Den Auftakt zur Trilogie machte eine Podiumsdiskussion "Rohstoffe – Abfälle – Nachhaltigkeit". Die hochkarätigen Referenten zeigten, dass Leoben neben der Logistik auch einen zweiten Hotspot hat – die Rohstoffe und deren Kreisläufe.
Einblicke in das Leben mit Behinderung gab Klaus D. Tolliner tags darauf in seinem Vortrag mit anschließender Diskussion. Tolliner lebt seit einem Schicksalsschlag 1985 mit einem amputierten Oberarm und zwei Unterschenkelprothesen. In seinem Vortrag gab er Auskunft über das Leben mit Behinderung, seine berufliche Karriere und was es heißt, mit Behinderung in einer Welt voller Barrieren zu leben.
Darüber hinaus lud Barbara Tolliner zur Ausstellung "trashART & handMADE". Neben den ausgefallenen Exponaten konnten Jung und Alt in der Kreativwerkstatt aus alten Gegenständen Neues kreieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.