06.07.2017, 10:01 Uhr

Spenden für Bruckerinnen und Brucker

Sozialstadträtin Andrea Winkelmeier präsentierte den Spendenbericht der Stadt Bruck an der Mur für das Jahr 2016. (Foto: Stadt Bruck/Meieregger)

Die Stadt Bruck an der Mur präsentierte unlängst den Spendenbericht für das Jahr 2016. Insgesamt wurden von Privatpersonen und Unternehmen 9.714 Euro für wohltätige Aktionen der Stadt gespendet.

Sozialstadträtin Andrea Winkelmeier präsentierte den Spendenbericht für das Jahr 2016. Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 9.714 Euro gespendet. Diese Summe setzt sich aus Einzelspenden von Privaten und Firmen, dem Erlös des Osterschießens des Brucker Schützenvereins und der Weihnachtssammlung zusammen.
Das Geld ist zweckgebunden und wird ausschließlich dazu verwendet, Menschen in echten Notsituationen schnell und unbürokratisch helfen zu können. Beispiele sind die Hilfe bei drohender Delogierung von Alleinerzieherinnen oder die Zuschüsse zu Heiz- und Stromkosten. Nichtverbrauchte Mittel werden als Reserve auf einem eigenen Spendenkonto geparkt.
"Die Spenden bieten der Stadt die Möglichkeit, in Bruck lebenden Menschen in Notsituationen schnell und unbürokratisch helfen zu können. Vielen Dank den zahlreichen Spenderinnen und Spendern für diese großzügige Unterstützung", betonte Winkelmeier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.