15.01.2018, 13:21 Uhr

Vorspringer Dirnbauer blieb am Kulm ganz cool

Josef Dirnbauer am Kulm mit Janne Ahonen. (Foto: Dirnbauer)

Schisprung.

Beim Finale der Vierschanzentournee in Bischofshofen erlebte er seine Feuertaufe als Vorspringer. Darauf nahm Ernst Wimmer, Chef der österreichischen Vorspringer, Josef Dirnbauer gleich zum Weltcup auf den Kulm mit. "Es braucht schon eine Überwindung, sich auf einer Flugschanze oben abzustoßen, aber ich hab´s mir schlimmer vorgestellt", blieb der 19-jährige Langenwanger vom ESV Mürzzuschlag, der das Schigymnasium in Saalfelden besucht, cool. Auch bei der Skiflug-WM am Wochenende in Oberstdorf ist Josef Dirnbauer wieder im Vorspringer-Einsatz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.