10.03.2017, 10:28 Uhr

"Worldloppet-Masters" geschafft

Johannes Zeilinger. (Foto: Foto: www.fotostudio3.com)

Langlauf.

Im Zivilberuf Lehrer für Sport, Geschichte und EDV an der HLW Krieglach, in der Freizeit hat sich Johannes Zeilinger dem aktiven Sport verschrieben. Berg-, Straßenläufe, Radmarathons, Open Water Cup (Freiwasserschwimmen) – im Winter schlägt sein Herz (und das seiner Gattin Patrizia) für den Langlaufmarathon.
Über 120 Schi-Marathons (von 50 bis 100 km) hat er in seiner Karriere bereits erfolgreich absolviert: Beim Dolomitenlauf, Holmenkolbenlauf, Engadiner Marathon, dem norwegischen Birkebeiner, Vasalauf (drei Mal), Marcialonga und praktisch sämtlichen heimischen Schilanglauf-Marathons hatte der Wartberger auch die Gelegenheit mit klingenden Namen aus der Szene wie Michael Botwinow, Maurilio de Zolt, Mika Myllylä, Ole Einar Bjoerndalen, Silvio Fauner und vielen mehr zu laufen.
Vor kurzem kam Zeilinger aus Kanada zurück, wo er sich ein großes Ziel erfüllen konnte. Mit der Teilnahme beim Gatineau-Loppet in Quebec beendete er die Worldloppet-Serie erfolgreich, vermutlich als bisher einziger Obersteirer. Diese Serie wurde 1978 ins Leben gerufen. Ziel ist es, bei zehn verschiedenen Worldloppet-Marathons mitzumachen, einer davon muss auf einem anderen Kontinent gelaufen werden. Als Lohn gab es den Titel eines "Worldloppet-Masters".
In sich hat es auch der Saisonabschluss: Beim Joglland-Vasalauf in St. Jakob im Walde wird die 10-km-Runde neun Mal absolviert.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.