Flachgau - Gedanken

Beiträge zur Rubrik Gedanken

Falschparker kriegen in Freilassing statt roter vorerst die gelbe Karte.

Aktion Gelbe Karte
Falschparker sollen sensibilisiert werden

In Freilassing bekommen Falschparker eine gelbe Strafkarte.  BAYERN/FREILASSING (sm). Wenige Minuten können über Leben und Tod entscheiden. Oft kommt es für Rettungskräfte zu gefährlichen Verzögerungen, weil Fahrzeuge den Weg versperren. Aus diesem Grund startet die Stadt Freilassing die Aktion "Gelbe Karte". Gemeinsame Aktion in Freilassing Die Aktion geht von der Polizeiinspektion gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr und dem Sicherheitsbeirat der Stadt Freilassing aus und soll aufklären....

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl

Kommentar
Geld oder Zufriedenheit?

In unserer Welt wird fast alles mit Geld bewertet. So wird der Wohlstand und die allgemeine Situation eines Landes oft nur an der nationalen Wirtschaftskraft bemessen. Was sagt dies aber wirklich über den Lebensstandard eines Volkes aus? Hat ein Land nun ein hohes Bruttoinlandsprodukt, muss dies nicht unbedingt bedeuten, dass es der ganzen Bevölkerung sehr gut geht. In einigen dieser Nationen gibt es ein paar sehr reiche Bewohner, während ein großer Teil der Menschen ein hartes Leben führt. Den...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer

Kommentar
Jugendliche lernen von Sportlern

Einen Traumberuf ausüben zu können, erfordert meist viel Einsatz und Hingabe. Das Arbeitsmarktservice Salzburg Stadt/Flachgau hat zu diesem Thema und auch zum allgemeinen Berufsleben eine interessante Brücke zum Spitzensport gebaut. Als Leistungssportler muss man von klein auf konstant trainieren. In diesem Gebiet gibt es keine Ausreden und man muss mit viel Disziplin immer weitermachen. Dies zum einen natürlich, um immer besser zu werden und zum anderen, um die Konkurrenz in Schach halten zu...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer
Alle teilnehmenden Schüler der Neuen Mittelschule Wals-Siezenheim in der Eishalle, wo sie Runden für den guten Zweck liefen. Zusammen mit dem Walser Bürgermeister Joachim Maislinger, Selma Omerovic (C&A Leiterin der Filiale im Europark Salzburg), Manfred Vitzthum (Filialleiter der Sparkassenstandorte in Wals, Großgmain und Flughafen) und Claudia Geiger, (Leitung Kommunikation Pro Juventute) feierten sie den Faschingsdienstag mit der Scheckübergabe.
2

Eislauf-Charity
Kinder helfen Kindern

Am Faschingsdienstag sammelten Schüler für jede Runde Eislauf Geld für das Kinderhaus Tartaruga.  SALZBURG (sm). 86 Schüler aus vier Klassen der Sport-Neuen Mittelschule Wals-Siezenheim stürmten Faschingsdienstag die Eishalle Wals-Grünau. Mit coolen Outfits drehten sie unter dem Motto "Jede Länge zählt" so viele Runde auf dem Eislaufplatz wie nur möglich. Dabei war das Zeitlimit auf 20 Minuten festgelegt.  In zwanzig Minuten so viele Runden auf dem Eis wie möglich laufen Bereits im Vorfeld...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
v.l.: Michael Robl vom Raiffeisenverband Salzburg mit den Lehrkräften Jutta Nömaier (Stv. Schulleitung), Julia Ehrnleitner, Wolfgang Rosenstatter und Kindern der Neuen Mittelschule Schlossstraße.
2

Förderung Wintersport
Cooler Schultag im Schnee

Die Schüler der Neuen Mittelschule Schlossstraße Salzburg-Parsch verbrachten den Tag auf der Postalm. SALZBURG (sm). Die 220 Schüler an der Neuen Mittelschule Schlossstraße verbrachten einen Tag im Winterpark Postalm, wo sie beim 1. Wintersporttag alle Winteraktivitäten testeten. Skifahren, Snowboarden, Laser-Biathlon, Rodeln, Schneeschuhwandern, Snowtuben und Iglu bauen stand auf dem Plan.  Sport hilft den Schülern „Wir sehen es auch als unseren Auftrag, unseren Schülern auf ein gesundes,...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Von links: Alexander Grabner, Sandra Stangassinger, Sabrina Steinhuber, Vizebürgermeisterin Anja Hagenauer, Christian Treweller, Gaby Weißenbäck, Johann Ritl, Behindertenbeauftragte Sabine Neusüß und Doris Forster in der Bücherei.
2

Barrierefrei-Tipp
Lesen in leichter Sprache

Barrierefreiheit bedeutet auch leichte Sprache.  SALZBURG (sm).   Doris Forster ist Leiterin der Fachwerkstätte Fürbergstraße. Dort, in der Fürbergstraße 15 gibt es eine Bücherei. Die inklusive Bibliothek der Lebenshilfe. Die dortigen Bücher sind in leichter Sprache erhältlich. „Immer mehr Menschen in unserer Gesellschaft brauchen einfache bzw. leichte Sprache. Sei es, weil sie eine Leseschwäche haben, eine andere Erstsprache sprechen oder einen einfachen Einstieg in ein Fachgebiet, mit dem sie...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Musik und Tanz sind wichtige Bestandteile des Theaterstückes, das in sechs verschiedenen Kirchen aufgeführt wird.
2

Theater in der Kirche
Suchend durch die Fastenzeit

Musikalisches Theaterstück zeigt sechs abgeschlossene aber zusammenhängenden Episoden in den Kirchen der Stadt.  SALZBURG (sm). Das Stück "Suchend – auf dem Weg ..." handelt von der Sinnsuche einer jungen Frau. Das musikalische Theaterstück tourt ab 7. März durch sechs Salzburger Kirchen. Es wird die Geschichte einer jungen Frau erzählt, die sich den Herausforderungen der Zeit stellt und an ihnen wächst. Sechs Aufführungen zu sechs Themen Jede Episode handelt von einem anderen Thema – Frieden,...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Das Bild des diesjährigen Weltgebetstags wurde von Rezka Arnuš, einer nahezu blinden Künstlerin gestaltet. Im oberen Bereich finden wir Frauen in ihren nationalen Trachten. Die Mitte nimmt ein runder Tisch mit einem bestickten Tischtuch ein.

Weltgebetstag bewegt Frauen

Weltgebetstag lädt Frauen in die Kirche. SALZBURG (sm). Rund 170 Länder sind am Weltgebetstag der Frauen am 1. März beteiligt. Darunter auch Österreich, wo an diesem Tag rund 370 ökumenische Gottesdienste geplant sind. Biblisches Motto beim Weltgebetstag Das biblische Motto heuer lautet: "Kommt, alles ist bereit!" Die Wurzeln des Weltgebetstags liegen in der Weltmissionsbewegung des 19. Jahrhunderts, in deren Rahmen eine eigenständige Frauenbewegung entstand. Am 4. März 1927 fand erstmals eine...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Das lange Suchen im Geldtascherl gehört der Vergangenheit an. 2019 kann man gratis auf die öffentliche Toilette gehen.

Sanierung
Öffentliche Toilette gratis benutzen

Eine Gratis Toilette entsteht. Kosten für den Umbau belaufen sich auf 172.000 Euro. SALZBURG (sm). Da freut sich nicht nur der Geldbeutel, sondern auch die Blase: Die öffentliche WC-Anlage in der Wiener-Philharmoniker-Gasse neben der Kollegienkirche und dem Grünmarkt am Universitätsplatz wird saniert. Gratis auf die Toilette in Salzburg Die Anlage soll in Zukunft gratis zu benutzen sein. Das bestehende Drehkreuz (Einwurf: 50 Cent) ist somit überflüssig und wird auf einstimmigen Wunsch des...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Heinrich Schellhorn und Hildegund Amanshauser mit dem Plakat der Sommerakademie.
1 5

Kultur
Sommerakademie stellt neues Programm vor

Sommerakademie stellt mit diesjährigen Motto "Wo stehen wir?" spannende Frage zur Selbstreflexion. SALZBURG (sm). „Das Thema der diesjährigen Sommerakademie „wo stehen wir“ klingt auf den ersten Blick banal, aber wenn man sich das überlegt, merkt man was da alles drin steckt“, eröffnet Heinrich Schellhorn die Programmvorstellung der Sommerakademie. Für ihn sei die Sommerakademie längst eine feste Institution, dessen Strahlkraft er schätzt, die sich von der Festung Hohensalzburg in die...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl

Köstendorf lässt nicht locker

Die geplante Hochleistungsstrecke der ÖBB zwischen Köstendorf und Salzburg bringt viele Vorteile für die Gemeinde. Die 15 Jahre lange Bauzeit beschäftigt die Bewohner und Gemeindevertreter allerdings sehr. Für diese ist es wichtig, dass die Bevölkerung und Umwelt während dieser Zeit nicht zu viel gestört und gefährdet wird. Nun haben die ÖBB ihren Antrag für die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) eingereicht. Die Gemeinde Köstendorf nahm dazu Stellung und fordert mehrere Änderungen zu...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer
Das Insekt des Jahres 2019 ist die rostrote Mauerbiene.
1 3 4

Insekt des Jahres 2019
Kleine Biene kommt groß raus

SALZBURG (sm). Gleich in drei Ländern holte sich die Rostrote Mauerbiene den Titel "Insekt des Jahres 2019". In Österreich, der Schweiz und in Deutschland ist das sechsbeinige Bienchen mit dem Titel vertreten. Nahrung für die Mauerbiene Der Wildbienenexperte Johann Neumayer vom Naturschutzbund weiß, worauf das Bienchen fliegt: "Die Rostrote Mauerbiene ist eine ausgezeichnete Bestäuberin von Obst- und Beerengehölzen. Sie besucht zwischen März und Anfang Juni alle Blüten, die genügend Nektar und...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Die Gruppenleiterinnen Sabine Sterneder-Penninger (l.) und Christina Hölzl vom gemeinnützigen Salzburger Verein JoJo.

Hilfe für Kinder
Jojo startet mit neuer Kindergruppe ins Jahr

SALZBURG (sm). Kinder psychisch kranker Eltern dürfen sich freuen. Ab Jänner bietet der Verein Jojo eine neue Kindergruppe an. Alle zwei Wochen lernen die Kinder spielerisch in eineinhalb Stunden mit bis zu sechs anderen Kindern wie sie mit der Situation Zuhause umgehen können.  Wie sich psychische Erkrankungen der Eltern auf Kinder auswirken “Die psychische Erkrankung eines Familienmitglieds, insbesondere von Mutter oder Vater, bedeutet für Kinder und Jugendliche eine große Belastung. In den...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
1 26

Regionaler Christkindlmarkt
VIDEO - Heimeliger Berg-Advent in Berchtesgaden

BAYERN (sm). Man muss den Kopf schon in den Nacken legen, um den Baumwipfel zu sehen – zwölf Meter hoch ist der Christbaum am Platz vor dem AlpenCongress. Behängt mit um die 50 großen Figuren vom Berchtesgadener Christbaumschmuck, der Berchtesgadener War. Das Berchtesgadener War  Bevor das Plastik in die Kinderstuben Einzug hielt, war die Berchtesgadener War - das Holzspielzeug für Kinder ein Exportschlager. Steckenpferd, Sterne, Pfau, Trompete, Schlitten, Grillenhäuserl sind Figuren, die in...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
In der Vorweihnachtszeit werden in Laufen die Fenster weihnachtlich geschmückt und ein Umtrunk davor organisiert.

Gutes tun
Das Laufner Adventfenster

BAYERN (sm). Das Adventfenster erfreut sich im bayerischen Laufen großer Beliebtheit. Auch dieses Jahr laden Vereine und Gruppen, Privatfamilien, Institutionen wie Seniorenheime und Kirchen, Schulen, Kindergärten und z.B. Geschäftsleute wieder im Dezember zum Adventfenster ein. Jeden Tag ein anderes Haus Jeden Abend ab dem ersten Dezember kommen Menschen zusammen, um sich mit dem Öffnen der Adventfenster und einem kleinen Rahmenprogramm im Freien auf Weihnachten einzustimmen. Traditionell geht...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Die Schüler des MORGs in den neuen Räumlichkeiten.

Jubiläum
MORG feiert mit Einweihung neuer Räume

SALZBURG (red). Die Fertigstellung der neuen Schulräumlichkeiten und das Jubiläum zehn Jahre MORG waren doppelt Grund zum Feiern. Nach einem Vortrag zum Thema „Fässer füllen und Flammen entzünden“ von Reinhard Karl, folgte der Festakt unter Beisein des Landeshauptmann Stellvertreter Christian Stöckl und dem Grödiger Bürgermeister Richard Hemetsberger. Schüler stellten kritische Fragen  Den Nachmittag gestalteten Schüler des MORGs mit Interviews. Die Fragen bezogen sich auf bildungspolitische...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Der künstlerische Geschäftsführer Sebastian Linz und die Dramaturgin Theresa Seraphin mit dem Programm der Arge Kultur.

Auseinandersetzung des politischen und gesellschaftlichen Zeitgeistes
Vorstellung des Open Mind Festival

SALZBURG (sm). Die neue künstlerische Leitung sorgt für frischen Wind in der Arge. "Wir gehen einen Schritt raus und begutachten mehrere Positionen", sagt der künstlerische Geschäftsführer Sebastian Linz über das Open Mind Festival, das gezielt nach der Antwort sucht: "What´s Left / What´s Right?" Links oder rechts Was ist links? Was ist rechts? Mit dieser Frage stößt die Arge einen provokanten Diskurs an und beleuchtet die beiden extremen Randgruppen mit Musik, Workshops und...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
1

BUCH TIPP: Wertvolle Tipps für das Wertvollste

Zeichen und Impulse braucht die Liebe. Über das Wer, Was, Wie und Wo gibt dieses Geschenkbüchlein (oder diskrete Ratgeber) mit 20 alphabetisch geordneten Tipps Auskunft, es verhilft zu einer harmonischen Paarbeziehung. Albert A. Feldkircher vermittelt mit kurzen Texten und Fotos, wie Lust und Liebe, Respekt und Rituale und das Verzeihen nach Missverständnissen oder Kränkungen eine Beziehung retten und vertiefen kann. Tyrolia, 44 Seiten, 7,90 € Weitere Buch-Tipps finden Sie hier: Bezirksblätter...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Georg Larcher

Beiträge zu Gedanken aus

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.