Gemeinsam mit dem ÖAMTC
Kinder lernen sicher unterwegs zu sein

Die Kinder der Volksschule Hallwang waren mit vollem Eifer bei dem Projekt "Hallo Auto" dabei.
2Bilder
  • Die Kinder der Volksschule Hallwang waren mit vollem Eifer bei dem Projekt "Hallo Auto" dabei.
  • Foto: ÖAMTC
  • hochgeladen von Stefan Schubert

FLACHGAU. Im vergangenen Jahr beteiligten sich im Flachgau insgesamt 2.958 Kinder und Jugendliche aktiv an den Verkehrssicherheitsaktionen des ÖAMTC. Wie komme ich sicher auf die andere Straßenseite? Wie lange ist der Bremsweg eines Autos? Und ist die Ablenkung durch das Handy wirklich so gefährlich? Täglich touren zwei Verkehrspädagoginnen des ÖAMTC durch Salzburg, um diese Fragen in den verschiedenen Altersgruppen auf spielerische und interaktive Weise zu beantworten. Die von ihnen organisierten Workshops sind kostenlos und werden von der Aula und dem Land Salzburg unterstützt.

Jung anfangen

Schon die Kindergartenkinder lernten beim "Kleinen Straßen 1x1" (429 Teilnehmer) die Basiskompetenzen für das sichere Verhalten im Straßenverkehr. 1.609 Flachgauer Volksschüler der dritten Schulstufe erfuhren bei "Hallo Auto" hautnah, wie lange ein Auto zum Anhalten braucht, indem sie selber auf die Bremse steigen durften. Und die unterschätzte Unfallgefahr durch Ablenkung am Steuer erlebten 920 Fahranfänger aus dem Flachgau beim Simulationstraining "ReAction".

Für die Älteren

Parallel zu diesen Aktionen und Workshops zeigte der ÖAMTC an den Höheren Schulen und Berufsschulen die Wanderausstellung "7 Schicksale – 7 Schatten". Mehr als 10.000 Jugendliche aus Salzburg haben sich mit der Ausstellung, in deren Zentrum sieben lebensgroße Figuren junger Verkehrsopfer stehen, auseinandergesetzt.

Die Kinder der Volksschule Hallwang waren mit vollem Eifer bei dem Projekt "Hallo Auto" dabei.
Die Ausstellung "7 Schicksale – 7 Schatten" zum Thema junge Verkehrsopfer in der Tourismusschule Klessheim.

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen