Alternativen sind gefragt

Referenten und Ehrengäste freuten sich über das rege Interesse am Info-Abend „Wärme aus Holz – Strom aus Sonne“ am Ökopark Hartberg.
  • Referenten und Ehrengäste freuten sich über das rege Interesse am Info-Abend „Wärme aus Holz – Strom aus Sonne“ am Ökopark Hartberg.
  • Foto: Alfred Mayer
  • hochgeladen von Alfred Mayer

Infoabend „Wärme aus Holz – Strom aus Sonne“ am Ökopark Hartberg.

Bis auf den letzten Platz gefüllt war der Seminarraum der Stadtwerke am Ökopark Hartberg anlässlich des Info-Abends zum Thema „Wärme aus Holz – Strom aus Sonne“. Nach der Begrüßung durch Bgm. Marcus Martschitsch und Stadtwerke-Geschäftsführer Stefan Lorenzoni referierten Herbert Lammer und Franz Haberhofer von der Regionalenergie Steiermark über automatische Biomassefeuerungen, Solarthermieanlagen, Photovoltaikanlagen und Stromspeicher bzw. über die ökologischen, betriebs- und regionalwirtschaftlichen Vorteile sowie den aktuellen Direktförderungen für diese erneuerbaren Energiesysteme. Wer im heurigen Jahr beispielsweise von einer alten Heizölanlage auf eine moderne Pelletsfeuerung inklusive Solarthermieanlage umsteigt, kann nicht rückzahlbare Bundes- und Landesförderungen von bis zu 12.000 Euro zuzüglich etwaiger Gemeindeförderungen lukrieren. Derart hohe Umstiegsförderungen für erneuerbare Energiesysteme gab es noch nie.
Weiteres stellte der Photovoltaik-Experte der Stadtwerke Hartberg, Hannes Thaller, die wichtigsten regionalen Fördermöglichkeiten rund um die Errichtung und Erweiterung von Photovoltaik-Anlagen vor. Aktuell profitieren Kunden im Hartberger Netzgebiet von besonders günstigen Möglichkeiten, den Eigenverbrauchsanteil von PV-Anlagen zu optimieren. Für den „Energiemanager“ der Stadtwerke Hartberg gibt es 1.000 Euro Sofortbonus. Auch all jene, die bereits ein eigenes „Sonnenkraftwerk“ besitzen, können dieses mit einem solchen leistungsfähigen Steuerungssystem aufwerten. Darüber hinaus begleiten Hannes Thaller und sein Team auch kompetent in der Fördereinreichung und -abwicklung für Photovoltaikanlagen und -speichersysteme. Achtung: Schnell sein lohnt sich – die nächste Einreichung ist bereits am 11. März möglich.
Veranstaltungstipps: Am 28. Februar informieren die Stadtwerke Hartberg im Rahmen des Impulsabends „Home+“ über PV-Systeme, moderne Speicher- und Steuerungslösungen – Praxisbeispiele und Fördertipps inklusive; am 21. März steht im Lagerhaus Wechselgau der Info-Abend „Richtig sanieren – kostengünstig heizen“ mit Moderator Jörg Martin Willnauer auf dem Programm.
Nähere Infos: Stadtwerke Hartberg Fotovoltaik, 8230 Hartberg, Tel. +43 676/840130-322.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen