Musikertreffen wurde zum gelungenen Ereignis

Beim Bezirksmusikertreffen in Hainersdorf fanden sich auch zahlreiche Ehrengäste ein.
  • Beim Bezirksmusikertreffen in Hainersdorf fanden sich auch zahlreiche Ehrengäste ein.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Waltraud Wachmann

Der im Vorjahr sanierte "Pfarrer August Wunderl Platz" im Ortsteil Hainersdorf in der Gemeinde Großwilfersdorf bot die stimmige Kulisse des diesjährigen Musikertreffens im Blasmusikbezirk Fürstenfeld, bei dem 272 Musiker samt 27 Marketenderinnen aufmarschierten. Im Rahmen des Festakts, der mit dem Stück "Festlicher Auftakt" musikalisch eröffnet wurde, begrüßten Bezirksobmann Karl Hackl und Bezirkskapellmeister Bernhard Posch unter den vielen Gästen auch den Hausherrn, Bgm. Johann Urschler, Landtagspräsident a. D. Prof. Franz Majcen, die Landtagsabgeordneten Hubert Lang und Wolfgang Dolesch sowie den Referatsleiter für Volkskultur und ehemaligen Hainersdorfer Bürgermeister Herbert Roßmann.
Einer der Höhepunkte stellte die Auszeichnung von Ehrenbezirkskapellmeister Sepp Maier mit dem Verdienstkreuz in Silber des Österreichischen Blasmusikverbandes dar. Nach bestandener Stabführerprüfung freuten sich Franz Heschl, Karl Eibel (beide MV Söchau), Rudolf Kohl (MV Therme Loipersdorf), Matthias Stadlober (MV Großwilfersdorf), Siegfried Pöller (MV Burgau) und Julian Puffing (MV Ilz) über ihre Urkunden. Auszeichnungen für das Jungmusikerleistungsabzeichen in Gold
nahmen Katharina und Christina Pendl (MV Hainersdorf), Eva Winkler (Stadtkapelle Fürstenfeld) und Jakob Guttmann (MV Großwilfersdorf) entgegen. Für die perfekte Organisation des Ereignisses zeichnete der Obmann-Stellvertreter des Gastgebervereins, Lukas Pendl, mit seinem Team verantwortlich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen