Bezahlte Anzeige

Scheherazade und der Bolero

Ein ganz besonderer musikalischer Leckerbissen wird die Hartberger Schlosshofserenade, die am Samstag, 25. Juni, um 19.30 Uhr im Schlosshof Hartberg (bei Schlechtwetter in der Stadtwerke-Hartberg-Halle) auf dem Programm steht.
Unter der Leitung von Hermine Pack präsentieren das Kammerorchester Hartberg und das SSO Savaria Symphony Orchestra „Scheherazade und Bolero“; für den Gesangspart konnte Sopranistin Barbara Pöltl gewonnen werden.
Die symphonische Tondichtung Scheherazade von Nikolai Rimsky-Korsakow 1885 meisterlich komponiert und orchestriert blättert in den Geschichten von 1000 und einer Nacht und klingt mit den Sätzen, Das Meer und Sindbads Schiff, Die Geschichte vom Prinzen Kalender, Der junge Prinz und die junge Prinzessin und Die Feier in Bagdad durch die romantische orientalische Märchenwelt. Für Maurice Ravel und seinem 1928 entstandenen Welthit Bolero setzte es bei der Uraufführung in Paris 1930 unter der Leitung des Komponisten einen riesigen Skandal. Obwohl total verrissen trat der Bolero dennoch seinen weltumspannenden Siegeszug an und gehört wohl zu den berühmtesten Kompositionen des französischen Meisterkomponisten.
Barbara Pöltl, international tätige Sopranistin mit Hartberger Wurzeln wird mit ihrem glockenhaften Timbre romantische Arien im Schlosshof zum Besten geben und das Publikum verzaubern.
Vorverkaufskarten sind im Kulturreferat im Rathaus Hartberg, in der Musikschule Hartberg und im Gasthof Pack erhältlich; Infos auf www.ko-h.at bzw. unter Tel.: 0664/4531836.

Diese Aktion ist beendet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen