Hartberg trotzte dem Krösus

SALZBURG,AUSTRIA,18.AUG.18 - SOCCER - tipico Bundesliga, Red Bull Salzburg vs TSV Hartberg. Image shows Amadou Haidara (RBS), Youba Hamcire Diarra (Hartberg) and Zlatko Junuzovic (RBS).
3Bilder
  • SALZBURG,AUSTRIA,18.AUG.18 - SOCCER - tipico Bundesliga, Red Bull Salzburg vs TSV Hartberg. Image shows Amadou Haidara (RBS), Youba Hamcire Diarra (Hartberg) and Zlatko Junuzovic (RBS).
  • Foto: GEPA pictures/ Christian Walgram
  • hochgeladen von Alfred Mayer

Vor einigen Jahren wäre es etwas für Fußball-Traumtänzer gewesen, in dieser Saison ist es aber Realität. Der TSV Prolactal Hartberg gastierte in der höchsten österreichischen Fußballiga, der Bundesliga, bei Red Bull Salzburg. 7600 Besucher ließen sich diesen "Schlager" nicht entgehen und sie wurden nicht enttäuscht, denn der Kleinstadtverein aus der Oststeiermark zeigte, dass man mit harter Arbeit, auch wenn man nicht die Millionen im Sack hat, einiges ereichen kann. Man hielt bis zur Pause ein 0:0, danach musste man sich erst nach Kampf mit 0:2 geschlagen geben. "Solche Mannschaften nützen dann eben jeden kleinen Fehler, das gab am Ende den Ausschlag für unsere Niederlage", meinte TSV Pressesprecher Roland Puchas.
LASK als nächster Gegner
Nun geht es am Sonntag, 26. August, gegen den LASK. Die Linzer sind heuer bestimmt kein geringeres Kaliber als die Red Bulls, denn sie brachten um Europacup die Weltklassemannschaft von Besiktas Istanbul an den Rand des Ausscheidens. "Der LASK ist bestimmt der stärkste Gegner, den wir in der eigenen Arena heuer zu bekämpfen haben. Wir brauchen uns zuhause aber vor niemandem zu verstecken. Wir werden versuchen an die Leistung vom Mattersburg Match anzuknüpfen und auch gegen den LASK alles daran setzen, um unsere Stärken auszuspielen. So sollten wir zum Erfolg kommen", sagt Trainer Markus Schopp zuversichtlich. Bei den Hartbergern ist der gesamte Kader fit.  

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen