Maßschneider für Luxusschlitten

BM Christine Aschbacher, LAbg. Lukas Schnitzer und Bgm. Marcus Martschitsch mit Mitarbeitern der Firma Durmont.
4Bilder
  • BM Christine Aschbacher, LAbg. Lukas Schnitzer und Bgm. Marcus Martschitsch mit Mitarbeitern der Firma Durmont.
  • Foto: Alfred Mayer
  • hochgeladen von Alfred Mayer

Arbeitsministerin Christine Aschbacher besuchte die Firma AGM Durmont.

Wissen Sie, was das Dienstfahrzeug von Arbeits- und Familienministerin Christine Aschbacher mit der Firma AGM Durmont zu tun hat? Der Teppichboden für das Fahrzeug aus Bayern stammt aus dem Hartberger Unternehmen. So wie die Teppiche in Marken wie Rolls Royce, Mercedes Maybach, Porsche oder Lamborghini Urus.

Mehr als 170 Mitarbeiter

Anlässlich eines Betriebsbesuches machte sich die Ministerin selbst ein Bild vom Hartberger Vorzeigeunternehmen. Begleitet wurde Christine Aschbacher von LAbg. Lukas Schnitzer, Bgm. Marcus Martschitsch und Finanzstadtrat Markus Gaugl. Mit rund 175 Mitarbeitern zählt die Firma Durmont, seit April 2017 eine 100 Prozent Tochter der Flex AG, zu den größten Arbeitgebern in der Bezirkshauptstadt. Das Unternehmen konzentriert sich ausschließlich auf die Herstellung von Teppichen für die Automobilindustrie, zu den Kunden zählen unter anderem alle deutschen Premiummarken sowie Automobilhersteller in den USA, Mexiko, Südafrika und Asien. „Wir sind der größte europäische Automobilteppichzulieferer“, so Geschäftsführer Alfred Macher. Seit 2010 wurde die Mitarbeiteranzahl verdreifacht und die Produktion vervierfacht. Allein in den letzten drei Jahren wurden drei Millionen Euro in das Unternehmen investiert, der Maschinenpark befindet sich auf dem modernsten Stand. Jüngste Errungenschaft: Erst vor wenigen Tagen wurde eine 660 kWp-Photovoltaikanlage in Betrieb genommen, mit der rund 20 Prozent des benötigten Stromes selbst produziert werden können. „Trotz momentaner wirtschaftlicher Turbulenzen sind wir sind für die Zukunft bestens gerüstet“, so Alfred Macher.

Autor:

Alfred Mayer aus Hartberg-Fürstenfeld

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen