21.09.2014, 10:31 Uhr

Fürstenfeld diesmal ohne Glanz

Lukas Hasler brachte nach Seitenwechsel viel Schwung in das Spiel des SK Fürstenfeld. (Foto: KK)

Der FK Fürstenfeld bleibt zuhause ungeschlagen, gegen die KSV Amateure erwartete man sich aber mehr als ein 2:2 Remis.

Die Hausherren gaben bisher zuhause noch keinen Punkt ab und waren auch gegen die Kapfenberger SV Amateure klarer Favorit. Nach einem ambitionierten Beginn hatte der FSK auch die erste große Chance des Matches. Mario KKrammer schickte Kapitän Andreas Glaser in die Gasse. Er scheiterte aber am KSV Amateure Schlussmann Christian Petrovic. Danach kamen Gäste immer besser ins Spiel. Nach einem Doppelpass zwischen Kim und Vollmann war die Fürstenfeld Abwehr entblößt und es hieß 1:0 für die Gäste (28.). Kurz vor Seitenwechsel hatte Mario Krammer nach einem Freistoß von Hannes Gruber die große Ausgleichchance, sein Kopfball verfehlte aber knapp das Ziel. Nach Seitenwechsel brachte der eingewechselte Lukas Hasler viel Schwung ins Spiel des FSK. Nachdem er zwei Möglichkeiten ungenutzt ließ, hatten die Gäste die Chance aufs 2:0. Als Kim FSK Keeper Stocker bereits überspielt hatte, konnte Abwehrspieler Georg Reicht mit letztem Einsatz gerade noch klären. Nach einem Corner gelang Hasler dann doch per Kopf der Ausgleich (61.) und Andreas Glaser schoss den FSK mit einem schönen Heber in Führung (66.). Danach drängte der FSK auf die Entscheidung. Ein Treffer wurde aber wegen Abseits nicht anerkannt. Im Finish kämpften die jungen Falken aus Kapfenberg mit Erfolg und sie kamen durch Vollmann, der am Fünfereck frei zum Schuss kam, zum verdienten Ausgleich (81.). Kurz vor Schluss rettete Fürstenfeld Keeper Philip Stocker bei einem Kopfball aus kurzer Distanz mit tollem Reflex das Remis für den FSK. Der FK Fürstenfeld gastiert kommenden Freitag, 26. September 2014, um 19 Uhr zum großen Derby beim SC Gleisdorf.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.