Landeshubschrauber
Der Vogel ist gelandet – mit Video!

Vorgesehen ist der neue "Vogel" hauptsächlich für den Katastrophenschutz.
2Bilder
  • Vorgesehen ist der neue "Vogel" hauptsächlich für den Katastrophenschutz.
  • Foto: Isser
  • hochgeladen von Nadine Isser

Das Land Tirol hat sich um vier Millionen Euro einen Hubschrauber gekauft. Benutzen wird ihn hauptsächlich die Polizei.

Als einziges Bundesland Österreichs hat sich das Land Tirol einen eigenen Hubschrauber angeschafft. Dieser soll vor allem dem Katastrophenschutz dienen. Der Hubschrauber ist äußerst leistungsstark und in seiner Klasse der beste.

Der speziell für Berglandschaften konzipierte Hubschrauber besitzt allerlei Sonderausstattung, wie zum Beispiel einen Doppellasthaken. Am Donnerstag, dem 17. Oktober wurde der Hubschrauber offiziell am ÖAMTC-Stützpunkt am Flughafen vom Innenministerium übergeben. Bundesminister Wolfgang Peschorn, LH Günther Platter, Sicherheitsreferent LHStv Josef Geisler, Landespolizeidirektor Helmut Tomac und Werner Senn, Leiter der Flugpolizei im BMI, präsentierten den Hubschrauber der Öffentlichkeit: „Gerade im Bundesland Tirol ist der Hubschrauber ein wichtiges Einsatzmittel, da es immer wieder Fälle gibt, bei denen Menschen aus einer Notsituation in den Bergen gerettet werden und dabei Polizistinnen und Polizisten an ihre Grenzen stoßen. Deshalb möchte mich in diesem Rahmen bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Flugpolizei für ihre großartige Arbeit bedanken“, sagt BM Peschorn.

Nicht ganz kritiklos ging der Kauf des neuen Landes-Hubschrauber vonstatten: So kritisierte die Liste Fritz das neue Fluggerät als „Prestigeobjekt“.

Vorgesehen ist der neue "Vogel" hauptsächlich für den Katastrophenschutz.
So sieht der neue Landes-Hubschrauber aus.
Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen