Neues Buch
IVB-Gründung in der Nazi-Zeit

IVB-Geschäftsführer Martin Baltes, Autorin Sabine Pitscheider, Lukas Morscher vom Stadtarchiv Innsbruck und Verleger Herr Markus Hatzer (re.) präsentieren das neue Buch über die Gründungsgeschichte der IVB.
2Bilder
  • IVB-Geschäftsführer Martin Baltes, Autorin Sabine Pitscheider, Lukas Morscher vom Stadtarchiv Innsbruck und Verleger Herr Markus Hatzer (re.) präsentieren das neue Buch über die Gründungsgeschichte der IVB.
  • Foto: IVB/Emanuel Kaser
  • hochgeladen von Nilüfer Dag

Anlässlich des 75-jährigen Unternehmensjubiläums der IVB (Gründung 1941) wurde die Entstehungsgeschichte jetzt näher in einem neuen Buch beleuchtet.

Die Innsbrucker Historikerin und Wissenschafterin Sabine Pitscheider untersucht darin die Umstände der Gründerjahre. Damals waren in der Landeshauptstadt private Verkehrsgesellschaften tätig, die jedoch aufgrund der Weltwirtschaftskrise in den 1930er-Jahren zunehmend wirtschaftliche Probleme hatten. Nach dem „Anschluss“ begann die Stadt, die Privatunternehmen aufzukaufen und 1941 unter dem Dach der Innsbrucker Verkehrsbetriebe zu vereinen. Führende Positionen wurden von den NS-Machthabern mit treuen Gefolgsleuten besetzt. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs war die Geschichte der IVB zunächst geprägt von Rückstellungsprozessen gegen die ehemaligen Privatunternehmer. Erst die gewonnenen Prozesse, der Wirtschaftsaufschwung und die Konstanz in der Führung durch die öffentliche Hand verschafften dem städtischen Verkehrsdienstleister die Ruhe und Stabilität, die er für eine stetige Entwicklung brauchte. Heute befördern die IVB knapp 68 Mio. Fahrgäste.

„Gerade in Erinnerung an die Schreckensherrschaft der Nazis ist das Kennen der eigenen Geschichte sehr wichtig. Die Autorin hat hier einen umfassenden und mitunter sehr aufschlussreichen Bericht vorgelegt“, freut sich IVB-Geschäftsführer Martin Baltes. Das Buch „Privat oder Stadt? – Die Innsbrucker Verkehrsbetriebe und der öffentliche Personennahverkehr in Innsbruck 1941 – 1950“ ist ab sofort ausschließlich im ausgewählten Fachhandel erhältlich.

IVB-Geschäftsführer Martin Baltes, Autorin Sabine Pitscheider, Lukas Morscher vom Stadtarchiv Innsbruck und Verleger Herr Markus Hatzer (re.) präsentieren das neue Buch über die Gründungsgeschichte der IVB.
Du möchtest die aktuellsten Meldungen aus deinem Bezirk direkt am Smartphone?

Dann aktiviere die meinbezirk Push-Nachrichten!

Jetzt aktivieren

Anzeige
Die Gäste erwartet ein besonderes 5-Gänge-Menü.
  Aktion   3

Mitmachen & Gewinnen
"Tafeln am Hof" – Einladung für das Dinner rund ums Gemüse gewinnen

Ein Genusskonzept der besonderen Art geht in die zweite Runde. Die Agrarmarketing Tirol veranstaltet auch heuer wieder das „Tafeln am Hof“. An zwei Terminen im August und September stehen jeweils ausgewählte Produkte mit dem Gütesiegel „Qualität Tirol“ im Zentrum eines exklusiven Dinners. Wir verlosen zwei der begehrten Einladungen! Den Anfang macht das Gemüse. Ein köstliches 5-Gänge-Menü erwartet die Gäste am 24. August 2020, ab 18.00 Uhr, mitten auf dem Gemüsefeld der Familie Giner in...

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen