Jagd
Schalldämpfer-Erlaubnis für alle Jäger einstimmig beschlossen

Die Jagd mit Schalldämpfer soll künftig nicht nur für Berufsjäger möglich sein.

TIROL. Einstimmig wurde gestern der Antrag des VP-Landtagsklubs beschlossen. Es ging um die Erlaubnis der Schalldämpfer für alle Jäger. Die Nutzung ist bisher nur Berufsjägern gestattet. 

Schutz der Gesundheit aller Jäger

Mit einer Ausweitung des Gesetzes könnten alle Jäger, nicht nur Berufsjäger mit einem Schalldämpfer auf die Jagd gehen. Dies wäre ein wichtiger Gesundheitsschutz, so VP-Landwirtschaftssprecher Josef Edenhauser und VP-Klubobmann Jakob Wolf.
„Bei einem Gewehrknall entstehen Schallwerte, die auf Dauer kein Gehör ohne Schaden übersteht", der Schutz des Gehörs sollte nicht nur für Berufsjäger gelten. 

Waidgerechte Jagd würde ermöglicht

Nicht nur der gesundheitliche Aspekt hat den Beschluss im VP-Landtagsklub befürwortet, sondern auch die dadurch waidgerechtere Jagd, erläutert Wolf. "Durch die Dämpfung des Schussknalls kann der zusätzliche Stress für die Tiere erheblich reduziert werden.“

Jetzt muss der Beschluss noch auf Bundesebene begutachtete werden, um damit eine notwendige Gesetzesänderung im Nationalrat von statten gehen kann. 

Mehr zum Thema auf meinbezirk.at:
Schalldämpfer bei der Jagd bringen Vorteile

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen