Tiroler Familie in Not: Schwitzen für den guten Zweck

TeilnehmerInnen und TrainerInnen von "Wir bewegen Tirol"
2Bilder
  • TeilnehmerInnen und TrainerInnen von "Wir bewegen Tirol"
  • Foto: Benjamin Mader
  • hochgeladen von Julia Baumgartl



INNSBRUCK. Völlig unerwartet kam für eine Familie aus Hatting der Tod des 42-jährigen Familienvaters. Durch einen plötzlichen Herztod ist der Tiroler Oberländer am 11. September dieses Jahres aus dem Leben gerissen worden. Für seine hinterbliebene Frau und und die drei Kinder im Alter von zehn und sechs Jahren bedeutet dieser Verlust nicht nur eine enorme psychische Belastung.  Auch in finanzieller Hinsicht befindet sich die Familie nun in einer Notlage. Bei "Wir bewegen Tirol" ist man durch Fitnesskurs-Teilnehmer auf die Geschichte aufmerksam geworden und möchte die Familie in dieser schweren Zeit mit einer Spende unterstützen.

Das Event

Aus diesem Grund findet am 2. Dezember wieder der jährliche Group Fitness Marathon von "Wir bewegen Tirol" in den Räumlichkeiten am Langen Weg 11 in Innsbruck statt. Am Tag des Events werden von morgens bis abends im Stundentakt neun verschiedene Fitnesskurse angeboten. Neben jeder Menge sportlicher Betätigung wird auch kostenlose Verköstigung geboten. Der Spendenbeitrag für eine Stunde beträgt zehn Euro, für mehrere Stunden 15 Euro. Der Erlös geht direkt an die Familie. Bereits letztes Jahr konnten bei dem Charity Event fast 1.500 Euro für einen guten Zweck gesammelt werden. Die Anmeldung zu den Kursen erfolgt per Email an marco@wir-bewegen-tirol.at.

TeilnehmerInnen und TrainerInnen von "Wir bewegen Tirol"
Trampolin-Fitness mit Christoph Gaßner, Marina Grumser, Petra Ströhle Elke Plankensteiner und Marco Probst

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen