"Wir rudern jetzt alle in die gleiche Richtung“

Alexandra Tanda – hier auf einem Archivbild – leitet die Rot-Kreuz-Geschäftsstelle Innsbruck seit 2016 als Geschäftsführerin.
  • Alexandra Tanda – hier auf einem Archivbild – leitet die Rot-Kreuz-Geschäftsstelle Innsbruck seit 2016 als Geschäftsführerin.
  • Foto: Baumgartl
  • hochgeladen von Tamara Kainz

Zum Weltrotkreuztag spricht Alexandra Tanda, Geschäftsführerin des Roten Kreuzes Innsbruck, über Herausforderungen wie der öffentlichen Wahrnehmung oder der demografischen Struktur des Betriebes. Zudem soll ein neues Veranstaltungskonzept für das Thema „Alter(n)“ sensibilisieren. Unterstützung erhält das Rote Kreuz Innsbruck von der vom Europäischen Sozialfonds und dem Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz finanzierten Demografieberatung.

International betrachtet wird die Rolle des Roten Kreuzes immer wichtiger, ist Alexandra Tanda überzeugt. In Innsbruck hingegen kämpft das Rote Kreuz mit einem Wahrnehmungsproblem: „Das Rote Kreuz wird meist nur als professioneller Partner im Rettungsdienst gesehen. Dabei bieten wir der Bevölkerung noch viele andere wichtige Dienstleistungen – zum Beispiel Winternotschlafstellen, den Hausnotruf oder Sozialbegleitung“, so Tanda.

Für das Thema altern sensibilisieren
Mit einem neuen Seminar-Konzept „Erfahrung des Alterns - in 5 Minuten um 40 Jahre altern!“ will das Rote Kreuz zudem für den Umgang mit betagteren Menschen sensibilisieren. Alexandra Tanda: „Spezielle Alterssimulatoren bieten den SeminarteilnehmerInnen die Möglichkeit, am eigenen Körper zu spüren, wie sich das Alter und Altsein anfühlt.“ Die nächste Gelegenheit das Seminar, das ursprünglich für interne Weiterbildungen vorgesehen war, zu besuchen, bietet sich Interessierten am 15. Mai.

Demografische Herausforderungen im eigenen Betrieb
Zu Herausforderungen des Betriebs zählen aktuell auch demografische Strukturen. So fehlt laut Tanda der Mittelbau – die 30-45-jährigen MitarbeiterInnen. Neben einem internen Strategieprozess unterstützt auch die Demografieberatung bei diesen Herausforderungen. Gerlinde Braumiller, Beraterin des Roten Kreuzes von der Demografieberatung: „Wir beraten jeden Betrieb individuell. Im Falle des Roten Kreuzes haben wir Maßnahmen entwickelt, wo wir gezielt bei der Suche und Recruiting unterstützen, sowie bei der langfristigen Mitarbeiter-Bindung der neuen Fachkräfte.“

Alexandra Tanda zeigt sich über die bisherigen Fortschritte erfreut: „Ich habe das Gefühl, dass jetzt ganz viele Leute im Boot sitzen und in die gleiche Richtung rudern. Das Miteinander ist dadurch viel stärker verankert.“

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Wer wagt einen Sprung in den Wildsee?
1 Aktion

Titelfoto-Challenge Juli
Wir suchen eure schönsten Bilder zum Thema "Kühles Nass"

TIROL. Der Sommer zieht endlich ins Land! Und hoffentlich bald auch auf unsere Facebookseite. Für unsere Titelfoto-Challenge im Juli haben wir uns nämlich ein sommerliches Thema überlegt und zwar: "Kühles Nass" ganz nach dem Motto "Wenn ich den See seh, brauch ich kein Meer mehr!" Ab sofort suchen wir jedes Monat Fotos zu einem bestimmten Thema. Zwei Wochen lang habt ihr Zeit euer schönstes, außergewöhnlichstes oder lustigstes Bild einzusenden. Anschließend wird unter allen Einsendungen ein...

Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen