Beteiligungsbericht 2010

Am 15. November präsentierte die Stadt den Beteiligungsbericht 2010, das Nachschlagewerk der Jahrestätigkeit der 27 Beteiligungen der Stadt Innsbruck.

(vk). 3571 MitarbeiterInnen, 213 Millionen Euro Investitionen, 417 Millionen Euro Umsatzvolumen – das sind die zentralen Zahlen, des Jahresberichts, die sich auf die Stadt auswirken. Die Stadt und ihre Beteiligungen schaffen insgesamt 4.945 Arbeitsplätze, darunter 72 Lehrlingsstellen.

Zentrale Dienstleister
Die städtischen Beteiligungen bieten vor allem Dienstleistungen wie beispielsweise Elektrizität, öffentlicher Verkehr, die Bewerbung der Stadt bis hin zu sozialen Leistungen. „Ein ‚Full-Service-Angebot‘, das wir mit den Beteiligungen effizient und kostengünstig anbieten können“, so die Bürgermeisterin. Die 27 Beteiligungen der Stadt reichen vom sozialen Bereich (z.B. ISD), über Immobilien (z.B. IIG), Sport- und Veranstaltungszentren (z.B. Congress und Messe), Versorgungsbetriebe (z.B. IKB), bis zum Verkehr (z.B. IVB).

Erfolgsgeschichte Flughafen
„Die IVB kann auf fast 40 Millionen Fahrgäste verweisen, die Tiroler Landestheater und Orchester GmbH Innsbruck auf über 181.000 BesucherInnen. Eine im Vergleich zu anderen Städten herausragende „Erfolgsgeschichte“ ist die Tiroler Flughafenbetriebs GmbH“, nannte die Bürgermeisterin konkrete Beispiele der Jahresergebnisse der Beteiligungen.

Mehr Effizienz gefordert
Die Bürgermeisterin will die Effizienz weiter steigern. Beispielsweise sind die Beteiligungen in den derzeitigen Markenbildungsprozess eingebunden. Dafür ist die Innsbrucker Stadtmarketing GmbH zuständig.

Leistungsdaten 2009
Die Beteiligungen haben eine zentrale Bedeutung für das Stadtbudget. Gemeinsam leis­teten die Stadt und ihre Beteiligungen 2009 ein Investitionsvolumen von 266 Mio. Euro. Das Gesamt-Umsatzvolumen belief sich auf 747 Mio. Euro. Das Anlagevermögen der Beteiligungen beträgt 2,5 Milliarden Euro.

Kurzer Weg zur Politik
Die Beteiligungsverwaltung der Stadt Innsbruck zeichnet sich, wie Johannes Verdross überzeugt ist, durch eine schlanke Verwaltung mit „kurzen Wegen zur Politik“ aus. Im Stadtmagistrat ist dafür Stefan Fischnaller die Ansprechperson, zudem sind Finanzdirektor Dr. Josef Hörnler und Abteilungsleiter-Stellvertreter Johannes Verdross (Amt für Finanzverwaltung und Wirtschaft) in die Verwaltungsaufgaben eingebunden.

Zur Sache:
Beteiligungen der Stadt im Detail

Die Stadt zahlte an die Beteiligungen insgesamt 98,9 Mio. € .

Dazu zählen:
Betriebszuschüsse 23,3 Mio. €
Investitionszuschüsse 35,7 Mio. €
und Leistungsentgelte (z.B. an die ISD für die Altenbetreuung, die IIG für Mietzinse bzw. die IKB für die Müllentsorgung).

Zu Investitionszuschüsse gehören beispielsweise:
für Regionalbahn19 Mio. €
für Messeumbau 2,5 Mio. €
an die IIG für Kindergärten, Horte, Schulen etc. 6,4 Mio. €

Die Beteiligungen zahlten an die
Stadt 2009 insgesamt 12,4 Mio. €
davon Leistungsentgelte 7,8 Mio. €
und aus Gewinnen4,5 Mio. €

Weiters übernahm die Stadt für die Beteiligungen Haftungen in der Höhe von 135,3 Mio. € .

Autor:

Verena Kretzschmar aus Innsbruck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.