Schülerunion Tirol
Mehr Unterstützung im Bereich der Digitalisierung

Für viele SchülerInnen ist nun "Distance-Learning" angesagt.
  • Für viele SchülerInnen ist nun "Distance-Learning" angesagt.
  • Foto: pixabay/Alexandra Koch
  • hochgeladen von Magdalena Gredler

TIROL. Die Corona-Bildungsampel wurde in manchen Bezirken auf Orange umgestellt. Das bedeutet konkret, dass der Unterricht der betreffenden Tiroler Schülerinnen und Schüler ab der 9. Schulstufe auf Distance-Learning umgestellt werden soll. Um einen reibungslosen Ablauf dieser Phase zu garantieren, stellt die Schülerunion Tirol neue Forderungen.

Um den Schülerinnen und Schülern in Tirol den Umstieg auf das Distance- Learning zu erleichtern und um ein neuerliches Chaos wie im Frühling zu verhindern, fordert die Schülerunion Tirol mehr Unterstützung im Bereich der Digitalisierung.

Die Forderungen konkret im Überblick:

  • Jede Schülerin und jeder Schüler muss mit einem digitalen Endgerät ausgestattet sein und das nicht erst langfristig, sondern bereits jetzt.
  • An jeder Schule müssen passende Programme (wie z.B. Lernapps und Kommunikationsplattformen) eingerichtet und zur Verfügung gestellt werden.
  • Alle Lehrkräfte sollen eine fundierte Aus- und Weiterbildung im Bereich des digitalen Unterrichts bekommen, denn nur so kann das Distance- Learning reibungslos für alle ablaufen.

Maßnahmen müssen gesetzt werden

„Das Wichtigste für uns ist natürlich, dass auf die Gesundheit der Schülerinnen und Schüler, sowie der Lehrkräfte geachtet wird. Dennoch müssen entsprechende Maßnahmen gesetzt werden, um ein funktionierendes und vor allem effektives System des Distance-Learning zu schaffen. Es kann nicht sein, dass der digitale Unterricht immer noch so viele Schwierigkeiten bereitet.“, betont Elias Krall, Landesobmann der Schülerunion Tirol.

Größte Organisation für SchülerInnen

Mit bereits über 30.000 Mitgliedern ist die Schülerunion die größte SchülerInnenorganisation in ganz Österreich. Zusammen setzt sich für eine Schule ein, die individuell auf jede Schülerin und jeden Schüler eingeht. Sie ist als Interessensorganisation auch eine wichtige Anlaufstelle für die Anliegen der Schülerinnen und Schüler und bietet ihnen diverse Services an. Zusätzlich bringt sie ihre Forderungen in der Bundesschülervertretung (BSV) ein. In Tirol stellt die Schülerunion alle 18 Mandate der Landesschülervertretung.

Alle Nachrichten aus Tirol auf meinbezirk.at

Opposition fordert bei Landtagsdebatte weiter Rücktritte
Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen