10.03.2017, 10:28 Uhr

Am Wochenende Lawinenwarnstufe rot in Tirol

Kommendes Wochenende kommt es zu einer kritischen Lawinensituation - in einigen Gebieten wird Lawinenwarnstufe 4 ausgerufen. (Foto: CC BY-SA 3.0)

Am Wochenende gibt es in weiten Gebieten Tirols Lawinenwarnstufe 4. Der Lawinenwarndienst warnt vor Skitouren und Variantenausfahrten.

TIROL. Am Wochenende wird die Lawinensituation kritisch. In einigen Teilen Tirols ruft der Lawinenwarndienst Lawinenwarnstufe 4 (rot) aus und warnt vor allem vor Skitouren und Variantenfahrten. Auch Selbstauslösungen von Lawinen sind jederzeit möglich.

Erhöhte Alarmbereitschaft

Aufgrund der hohen Lawinengefahr - vor allem am Samstag - rät der Lawinenwarndienst von Skitouren und Variantenfahrten ab. Man sollte aber am Wochenende generell vorsichtig im Gelände sein. In ganz Tirol gibt es eine erhöhte Alarmbereitschaft: Die Lawinenzüge des Bundesheers in Landeck uns St. Johann sowie der Heereshubschrauber stehen in Bereitschaft. Auch die Lawinenkommissionen sind informiert. Aufgrund der Lawinengefahr kann es auch zur Sperren betroffener Spraßen und Wanderwege kommen.

Gefahr vor allem am Samstag

Vor allem am Samstag ist die Lawinengefahr besonders hoch. Man sollte sich nicht zu Risiken verleiten lassen. "Selbstauslösungen von Lockerschnee- und Schneebrettlawinen und auch Nassschneelawinen sind jederzeit möglich.“, so Rudi Mair vom Lawinenwarndienst. Aber auch am Sonntag - trotz schlechterem Wetter - ist die Gefahr noch nicht vorbei. Skifahrer sollten daher auf den Pisten bleiben. Besonders viel Neuschnee gab es im Arlberggebiet, im Außerfern, in den Nordalpen, im Unterland und in den Osttiroler Tauern.

Weitere Informationen

Aktueller Lawinenwarnbericht: lawine.tirol.gv.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.