28.11.2016, 08:49 Uhr

Jubiläumsauktion knackt Millionengrenze

vlnr. Sieglinde Stübler (Hypo Tirol Bank) Georg Schärmer (Caritasdirektor), Ingo Schönpflug (Auktionator). (Foto: Caritas)

Bei der Benefizaktion "Wasser zum Leben" wurden Aquarelle und Karikaturen von Bischof Reinhold Stecher versteigert. Der Gesamterlös geht an Arche Tirol und Caritasprojekte in Mali.

TIROL. Bei der zehnten Tiroler Solidaritätsaktion „Wasser zum Leben“ wurden 18 Aquarelle und sechs Karikaturen um 60.000 Euro versteigert. Der Gesamterlös von 1.019.000 Euro kommt der Arche Tirol und Caritasprojekten in Mali zugute.

Wasser zum Leben - eine Initiative von Bischof Reinhold Stecher

Bischof Reinhold Stecher rief die Tiroler Solidaritätsaktion „Wasser zum Leben“ ins Leben. Reinhold Stecher legte immer besonderen Wert auf Nachhaltigkeit. Die Aktion fand dieses Jahr zum 10. Mal statt.
„Wenn Bischof Stechers Bilder nachhaltig gutes Leben, ja vereinzelt sogar Überleben ermöglichen, grenzt das ans Wunderbare und lässt ein Echo der Dankbarkeit erklingen. Der Erfolg dieser Benefizaktion übersteigt alle Erwartungen“, so Caritasdirektor Georg Schärmer.

18 Aquarelle und sechs Karikaturen

Bei der diesjährigen Benefizaktion "Wasser zum Leben" wurden insgesamt 18 Aquarelle und sechs Karikaturen um 60.000 Euro versteigert. Die Spenden werden 1:1 je zur Hälfte für Brunnenbauprogramme der Caritas Tirol in Mali/Westafrika und der Arche Tirol eingesetzt. Die Arche Tirol ist eine Gemeinschaft von Menschen mit und ohne Behinderungen.
Mit den Brunnenbau- und Ernährungsprogrammen konnte in Mali bis jetzt 102.044 Menschen eine (Über-)Lebensperspektive geschaffen werden.

Brunnen für Mali

Mit einem Brunnen in Mali werden zwei bis drei Ernten pro Jahr ermöglicht. Die meisten "Wasser zum Leben"-Brunnen liegen im Westen von Mali. Sie werden in Zusammenarbeit mit einem lokalen Wasserbauspezialisten errichtet. Neben dem Brunnenbau wird auch auf verbesserte, landwirtschaftliche Anbaumethoden und den Schutz der Felder geachtet. Durch die Brunnen der Aktion „Wasser zum Leben“ steht das ganze Jahr über genügend Wasser zur Verfügung und die KleinbäuerInnen können bis zu drei Mal jährlich ernten.

Caritasdirektor Georg Schärmer bedankte sich im Rahmen der Auktion bei den Käuferinnen und Käufern, bei Auktionator Ingo Schönpflug, bei Notar Bernhard Fritz, bei der Hypo Tirol Bank und bei den Medienpartnern Tiroler Tageszeitung, ORF Tirol und Tiroler Sonntag.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.