Bischof Reinhold Stecher

Beiträge zum Thema Bischof Reinhold Stecher

Lokales
v.l.n.r.: Christian Rosenkranz, Helga Dobler-Fuchs, Tony Obergantschnig (alle QUO VADIS), LR Beate Palfrader, Hermann Pirkner (Künstler), Sieglinde Stübler (HYPO Tirol Bank), BM Alfons Rastner (Bürgermeister Mühlbachl) und GM Elfriede Moser (QUO VADIS)
3 Bilder

Gehen- Teilen- Helfen mit QUO VADIS

(Innsbruck 25.5.2018) Unter diesem Motto finden ( fanden) sich 270 Teilnehmer aus ganz Tirol zur diesjährigen QUO VADIS Pilgerwanderung um auf den Spuren von Bischof Reinhold Stecher von Innsbruck nach Maria Waldrast zu wandern! Gehen-Teilen-Helfen. Durch den Spendenerlös werden seine Hilfsprojekte " Wasser zum Leben" , " Arche Tirol", die " Concordia Sozialprojekte", sowie die Afrikahilfe " Deo Gratias" unterstützt! Premiere. Das aktuelle QUO VADIS Pilgermedaillon wurde zu ersten Mal...

  • 30.05.18
Lokales

Vortrag über Bischof Reinhold Stecher im Pfarrsaal Tannheim

TANNHEIM. Das katholische Bildungswerk Tannheimer Tal lädt am Freitag, den 19. Mai, um 14 Uhr zum Vortrag "So habe ich Bischof Reinhold Stecher erlebt" mit Franz Stocker im Pfarrsaal Tannheim. Bischof Reinhold Stecher, der begnadete Priester, Seelsorger, Theologe, Redner, Schriftsteller und Maler hat die Herzen der Menschen erobert – 2013 ist er verstorben. Franz Stocker war Pressereferent der Diözese Innsbruck und Chefredakteur der Kirchenzeitung (Tiroler Sonntag) in seinem Vortrag schildert...

  • 04.05.17
Lokales
vlnr. Sieglinde Stübler (Hypo Tirol Bank) Georg Schärmer (Caritasdirektor), Ingo Schönpflug (Auktionator).

Jubiläumsauktion knackt Millionengrenze

Bei der Benefizaktion "Wasser zum Leben" wurden Aquarelle und Karikaturen von Bischof Reinhold Stecher versteigert. Der Gesamterlös geht an Arche Tirol und Caritasprojekte in Mali. TIROL. Bei der zehnten Tiroler Solidaritätsaktion „Wasser zum Leben“ wurden 18 Aquarelle und sechs Karikaturen um 60.000 Euro versteigert. Der Gesamterlös von 1.019.000 Euro kommt der Arche Tirol und Caritasprojekten in Mali zugute. Wasser zum Leben - eine Initiative von Bischof Reinhold Stecher Bischof Reinhold...

  • 28.11.16
Leute
Mit der Seligsprechung von Otto Neururer, im November 1996, ging ein lange verfolgter Wunsch von Bischof Stecher in Erfüllung: Der selige Pfarrer von Götzens und gebürtige Oberländer als Patron der Familien.
2 Bilder

Wenn der Otto kein Heiliger ist

Predigt von Bischof Reinhold Stecher über seinen geliebten Religionslehrer - den Märtyrerpriester Otto Neururer Liebe junge Freunde! Wenn ich zu einem Märtyrerfest der Kirche eine Predigt halten muss, gilt für die Ansprache immer dieselbe Schwierigkeit. Die Gestalten sind so weit weg. Ob es sich um Laurentius oder Sebastian, Georg oder Christophorus, Agnes oder Barbara handelt – zwischen ihnen und uns liegen eineinhalb Jahrtausende. Und wenn auch an ihrer historischen Existenz kaum zu...

  • 13.11.16
Freizeit

Lesung aus "Leben und Werk" von Bischof Reinhold Stecher

Wie wichtig Familie und Kindheit sind, zeigt sich auch im Leben des beliebten Tiroler „Volksbischofs“ Reinhold Stecher, der in diesem Jahr seinen 95. Geburtstag gefeiert hätte. Zeitlebens hat er sich an die guten Ratschläge seiner Eltern erinnert, und sich diese zum Leitfaden seines langen und erfüllten Lebens gemacht, welches er vor allem in den Dienst der Nächstenliebe und Menschlichkeit gestellt hat. Bis zuletzt sprach er vom „Paradies meiner Kindheit“ – einem Ort, der allen Kindern zu...

  • 07.10.16
Freizeit
Der seit 2014 aufgrund der Initiative von Hrn. Tony Obergantschnig bestehende Quo Vadis- Pilgerweg beginnt eigentlich in der Innsbrucker Altstadt beim Dom. Ich aber startete bei der Pradler Pfarrkirche, die direkt vor meiner Haustür steht und ein würdiger Ausgangspunkt ist
39 Bilder

Quo vadis- Wohin gehst du?

Auf dem etwa 21 Kilometer langen Pilgerweg von Innsbruck nach Maria Waldrast, den Spuren des früheren Innsbrucker Bischofs Reinhold Stecher folgend. Der Bischof machte sich einst nachts regelmäßig von seiner Wohnung am Domplatz in der Altstadt auf den Weg und ging die lange Strecke bis zu dem hochgelegenen Servitenkloster zu Füßen der Serles. Alles andere als ein gemütlicher Morgenspaziergang, sondern vielmehr ein anstrengender, langer und zum Teil richtig steiler Weg. Das hab ich...

  • 11.09.16
  •  4
  •  4
LeuteBezahlte Anzeige

LESUNG Martin Kolozs

Martin Kolozs liest aus der Biographie von Bischof Reinhold Stecher und dem Roman 'Sommer ohne Sonne' Autor Martin Kolozs widmet sich Biografischem - Stechers schwerer Kindheit und seiner Verfolgung während der NS-Zeit - ebenso wie seiner seelsorgerischen und theologischen Tätigkeit. Meilensteine seiner Amtszeit wie die Abschaffung des Kults um das 'Anderle von Rinn' finden ebenso Erwähnung wie sein Engagement in sozialen Fragen, seine kritischen Äußerungen zu innerkirchlichen Themen und...

  • 14.04.16
Leute

Vortrag über Bischof Reinhold Stecher im Pfarrsaal Steinach

Am Dienstag, den 10. November 2015 findet im Pfarrsaal Steinach von 08:45 bis 11:00 Uhr ein Vortrag zum Thema "So habe ich Bischof Reinhold Stecher erlebt" mit Franz Stocker statt. Veranstalter ist das Kontaktkaffeeteam des Dekanates Matrei. Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Wann: 10.11.2015 08:45:00 Wo: Pfarrsaal, Steinach am Brenner auf Karte anzeigen

  • 30.10.15
Leute

Lesung von Martin Kolozs in Steinach

Am Sonntag, den 08. November 2015 findet um 19:00 Uhr eine Lesung von Martin Kolozs aus seinem Buch "Bischof Reinhold Stecher – Leben und Werk" im Probelokal des Steinacher Chors am Knollerplatz (Kirchplatzl) in Steinach statt. Die musikalische Umrahmung erfolgt durch Pierre Kolozs (Gesang) und Ingrid Czaika (Klavier). Wann: 08.11.2015 19:00:00 Wo: Knollerplatz, 6150 Steinach am Brenner...

  • 20.10.15
Gedanken

„So habe ich Bischof Reinhold Stecher erlebt“

LANDECK/PERJEN. Vortrag „So habe ich Bischof Reinhold Stecher erlebt“: Referent Franz Stocker erzählt von seinen vielseitigen Begegnungen mit dem beliebten Altbischof Reinhold Stecher. Dienstag, 27. Okt. 2015 um 19:30 Uhr im Pfarrsaal des ehemaligen Kapuzinerklosters Perjen. Wann: 27.10.2015 19:30:00 Wo: Klostergarten , 6500 Landeck auf Karte anzeigen

  • 07.10.15
Lokales
Die Visualisierung zeigt, wie das Bischof-Reinhold-Stecher-Haus aussehen soll.

Neues Archehaus wird ab November gebaut

Informationsabend im Wipptalcenter am 10. Oktober STEINACH (cia). Im November soll mit dem Neubau der Arche in Steinach begonnen werden. Das Bischof-Stecher-Haus soll bis Sommer/Herbst 2016 fertiggestellt werden, sodass die Arche bis Ende kommenden Jahres übersiedeln kann. Die derzeit bestehende Werkstätte in Gries und das Wohnhaus in Gries sollen dann aufgelassen werden. Das Wohnhaus in St. Jodok bleibt bestehen. Im Erdgeschoß des Neubaus entstehen Räume für die Tagesbetreuung von Menschen...

  • 04.10.15
Gedanken

Kontakt-Kaffee der Frauen – 07.10.

LANDECK. Alle sind herzlich zum Kontakt-Kaffee der Frauen am Mittwoch, 07. Oktober in der Pfarre Bruggen-Landeck eingeladen. Thema: "Zurückdenken an Bischof Reinhold Stecher und in seinem Sinn weiterhandeln" – Referentin, Ingeborg Ladurner. Zeit: 08:00 Uhr Gottesdienst oder Wortgottesdienst und nach einer kleinen Stärkung das Referat.

  • 23.09.15
Lokales
das Pilgermedaillon " quo vadis "
13 Bilder

Pilgerwanderung vom Dom zu St.Jakob nach Maria Waldrast

QUO VADIS 2015 – vom Innsbrucker Domplatz nach Maria Waldrast Am Samstag den 27.6.2015 in aller Früh starteten ca. 200 Menschen beim Innsbrucker Domplatz, um die nächtliche Wanderung, den Fußspuren Bischof Reinhold Stecher folgend, nach Maria Waldrast zu pilgern. Diese „Wallfahrt für alle Sinne“ wurde begleitet durch stimmige Texte und moderne Choräle im Dom zu St.Jakob und den Pilgersegen von Bischof Manfred Scheuer. Die Stubaier Alphornbläser empfingen die Pilger zwischen den...

  • 29.06.15
Leute
3 Bilder

"Quo vadis" Pilgerwanderung am Samstag 27.6.2015

QUO VADIS – Pilgerwanderung von Innsbruck nach Maria Waldrast am Samstag, den 27. Juni 2015 Treffpunkt: Domplatz Innsbruck 03:30 Literarische Einstimmung durch Eleonore Bürcher /Tiroler Landestheater Morgenagape am Domplatz durch Bäckerei Wachtler Moderne Choräle, Livia Rosenkranz / Saxophon 04:00 Segen zum Aufbruch durch Bischof Manfred Scheuer Gemeinsamer Pilgermarsch nach Maria Waldrast mit Labestation in der Pilgergemeinde Mutters bei Josef und Martha Jaufenthaler und...

  • 19.06.15
Lokales

Reinhold Stecher: „Alles hat seine Zeit“ – Lesung von Dr. Paul Ladurner

Sie sind bekannt und beliebt – die Werke des verstorbenen Altbischofs Reinhold Stecher. Ausgestattet mit beidem, Leichtigkeit und Tiefgang, erreichen die Texte die Herzen der Menschen. Seine langjährigen Wegbegleiter und Freunde, Dr. Paul Ladurner und Inge Ladurner, werden am Donnerstag, den 12. März, um 20 Uhr ins Pfarrzentrum nach Kranebitten (Klammstraße 5a) kommen und die Lesungen gestalten. Musik, zwischen den Lesungen gespielt von der jungen Geigerin Barbara Weinold, wird die...

  • 06.03.15
Lokales

Karikaturen von Bischof Stecher im Karrnerwaldele

LANDECK/GRAF. Am Sa., 14. März, 19:00 Uhr findet die Eröffnung der Karikaturen-Ausstellung des verstorbenen Bischof Reinhold Stecher "Klug ist, wer ein Narr sein kann, ein Narr, wer nur klug ist!" im Karrnerwaldele statt. Die Karikaturen können auch erworben werden. Der Erlös dieser Spendenaktion kommt der Kinder- und Familienarbeit der Don Bosco Schwestern in Baumkirchen zugute. Diese Schwestern hat Bischof Stecher sehr geschätzt und gefördert.

  • 04.03.15
Lokales

Alles hat seine Zeit – Reinhold Stecher nachgelesen

Kurzfilm, Lesung und Gespräch am Dienstag, dem 24. Februar, um 19 Uhr in Tyrolia Buch Papier Imst (Rathausstr. 1) mit Paul und Inge Ladurner, Freunde und Nachlassverwalter sowie Peter Jungmann, Obmann des Bischof-Stecher-Gedächtnisvereins. Musikalische Umrahmung: Landesmusikschule Imst. Eintritt frei – freiwillige Spenden erbeten. Wann: 24.02.2015 19:00:00 Wo: Tyrolia Buch-Papier, Rathausstraße 1, ...

  • 13.02.15
Lokales
Musik verbindet: Siegfried Knapp, Hermann Pallhuber, Peter Jungmann und Roland Mair mit Arche (v.r.n.l.)
6 Bilder

Blasmusik-Benefizkonzerte in ganz Tirol

Landesweite Aktion zugunsten eines Arche-Projekts in memoriam Bischof Reinhold Stecher „Wir bauen eine Arche – nicht wegen der Sintflut, sondern weil Behinderte eine Heimat brauchen!“ Bischof Reinhold Stecher (1921-2013) hat das kirchliche und gesellschaftliche Leben in Tirol über Jahrzehnte geprägt und mitgestaltet. Er hat Spuren im Land hinterlassen. So hat er zum Beispiel entscheidend dazu beigetragen, dass auch in Tirol eine Arche-Gemeinschaft aufgebaut und Arche-Häuser eingerichtet...

  • 27.01.15
Gedanken

Vortrag: "So habe ich Bischof Reinhold Stecher erlebt"

GRINS. Am 27. Jänner spricht Franz Stocker über "So habe ich Bischof Reinhold Stecher erlebt" im Pfarrsaal Grins um 20:00 Uhr. Franz Stocker war Pressereferent der Diözese Innsbruck und Chefredakteur der Kirchenzeitung. Knapp drei Jahrzehnte hatte er mit Bischof Stecher zu tun. In seinem Vortrag schildert er interessante persönliche Begegnungen. Er ruft in Erinnerung, was dem Bischof wichtig war, worüber er sich freute, was ihn zornig machte. Der Referent beantwortet auch Fragen aus dem...

  • 14.01.15
Lokales
Tiroler Künstler stellen sich in den Dienst einer guten Sache.
4 Bilder

"Wasser zum Leben" - Werke ausgestellt

Benefizaktion von Altbischof Stecher geht weiter INNSBRUCK (jota). 21 Werke von Altbischof Dr. Reinhold Stecher und 17 Bilder von Tiroler Künstlern sind derzeit in der Hypo Tirol Zentrale am Bozner Platz in Innsbruck ausgestellt. Bei der Vernissage am Mittwoch wurden die Bilder erstmals gezeigt, am 26. November werden die Werke für einen guten Zweck versteigert. Hilde Chiste, Friedrich Complojer, Herbert Danler, Paul Flora, Hans Fronius, Klaus Franceschinel, Patricia Karg, Susanne Loewit,...

  • 07.11.14
  •  1
Lokales
2 Bilder

Ein Weg aus Stubaier Hand für Innsbruck

Unter der Leitung von Bildhauer Pittl soll ein Weg zum Gedenken an Bischof Stecher entstehen. Vergangene Woche konstituierte sich der Bischof Stecher Gedächtnisverein, welcher die gemeinnützigen Projekte von Bischof Reinhold Stecher fortsetzen und ihn in Erinnerung halten will. Neben der Mitfinanzierung für das Arche-Haus, das in Steinach am Brenner entstehen soll (siehe Artikel Seite 6-7), werden auch Brunnenbauten in Mali unterstützt und ein Gedächtnisweg vom Planötzenhof zum Höttinger Bild...

  • 25.03.14
Politik
3 Bilder

Neubau der Arche ungewiss

Ob ein Platz für Menschen mit Behinderung gebaut werden kann, ist noch offen. Seit 2011 ist ein neues Arche-Haus in Steinach a. B. geplant. Dort soll eine Werkstätte für die Tagesbetreuung von 15 Menschen mit Behinderung, Wohnungen für vier Menschen mit Behinderung, zwei Plätze für die Kurzzeitbetreuung und eine Wohnung für Mitarbeiter entstehen. Außerdem soll ein 2. Stock ebenso gemeinnützig verwendet werden, wie, ist noch nicht klar. Laut ursprünglichem Zeitplan hätte schon jetzt mit dem Bau...

  • 25.03.14
Lokales
Die Herrengasse in Innsbruck: Dort war die Gestapozentrale, wo zahlreiche Gegnerinnen und
Gegner des Nationalsozialismus verhört, misshandelt und auch getötet wurden.
Einer, der im Jahr 1941 dort festgehalten wurde, war der heuer verstorbene Bischof Reinhold Stecher.

Hörabend Bischof Stecher über den Nationalsozialismus

Das Gemeindemuseum Absam lädt zum Hörabend "Man war in der Atmosphäre einer vollständigen Rechtlosigkeit" – Bischof Reinhold Stecher über den Nationalsozialismus "Meine Mutter hatte drei Söhne. Mein älterer Bruder, der Franziskaner war, der war schon verhaftet, 1938 bei der Aufhebung in Salzburg. Der war einige Wochen im Gefängnis. Ich war im Gefängnis 1941. Und mein kleiner Bruder war zwei Jahre später, mit fünfzehneinhalb Jahren im Gefängnis der Gestapo, weil er der Boss der Wiltener...

  • 20.11.13
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.