22.10.2016, 22:44 Uhr

Rotes Kreuz: Robert Moser zu neuem Präsident gewählt

Robert Moser folgt in der Funktion als Präsidnet Reinhard Neumayr (re.) nach, der dieses Amt über die Maximalzeit von zwölf Jahren inne hatte. (Foto: Andreas Mader, Rotes Kreuz Tirol)

Nach zwölf Jahren an der Spitze des Tiroler Roten Kreuzes gibt Reinhard Neumayr die Führung in neue Hände

Im Rahmen der Generalversammlung des Österreichischen Roten Kreuzes, Landesverband Tirol wurde am Samstag im Gotischen Keller der Innsbrucker Hofburg wichtige Weichen gestellt. In einer geheimen Wahl stimmten die Wahlberechtigten für Robert Moser als neuen Präsidenten. Moser ist Psychologe und Unternehmensberater. Der 59-Jährige folgt damit dem Langzeit-Präsidenten Reinhard Neumay nach.

Jahrzehnte in führender Position

Nach zwölf Jahren konnte Reinhard Neumayr gemäß den Statuten nicht erneut um die Präsidentschaft kandidieren. "Bei allem Denken und Handeln sollten immer die sieben Grundsätze des Roten Kreuzes und der seit Jahren bei uns geltende Leitspruch 'Aus Liebe zum Menschen' im Vordergrund sein!" Mit diesem Worten verabschiedete sich Neumayr bei der Generalversammlung. Umfangreich war seine Bilanz, die er in den 12 Jahren seiner Präsidentschaft präsentieren konnte. Besonders das vergangene Berichtsjahr brachte ja mit der Flüchtlingssituation neue Herausforderungen. Vor seiner Zeit als Präsident war Neumayr jahrzehntelange als Chefarzt und Vizepräsident des Tiroler Roten Kreuzes tätig.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.