01.02.2018, 11:27 Uhr

Flughafen Innsbruck bleibt auf Rekordkurs

Flughafenchef Marco Pernetta und Marketingleiter Patrick Dierich (re.) freuen sich über eine erfolgreiche Bilanz.

Trotz "schwieriger Rahmenbedingungen" konnte der Innsbrucker Flughafen einen neuen Rekord aufstellen.

Mit 1.092.547 Passagieren – dies entspricht einem Plus von rund 86.000 Passagieren bzw. plus 8,5 Prozent – hat der Flughafen Innsbruck im vergangenen Jahr einen neuen Passagierrekord verzeichnet. Dieses hervorragende Ergebnis ist vor allem auf das enorm starke und gerade aus betriebswirtschaftlicher Sicht so wichtige erste Quartal zurückzuführen, in dem über 50 Prozent der gesamten Jahrespassagiere am Flughafen Innsbruck gezählt werden.


Probleme durch Air Berlin-Pleite

Die Umstrukturierungen innerhalb des Air Berlin/Niki-Konzerns hatten allerdings ebenfalls große Auswirkungen auf den Flughafen Innsbruck und so schlug sich unter anderem der Wegfall von drei wöchentlichen Rotationen nach Mallorca in einem Passagierrückgang im dritten Quartal nieder. "Die Insolvenz der Air Berlin und vor allem auch der langwierige Übernahmepoker für Niki hat unsere Planungen für diese wichtige Strecke leider immer wieder über den Haufen geworfen. Vielleicht ergibt sich bald doch wieder eine Perspektive", so Flughafenchef Marco Pernetta.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.