25.10.2016, 14:03 Uhr

Nach Großbrand im Frühjahr: PKE feiert Wiedereröffnung des Firmengebäudes

Niederlassungsleiter Andreas Lessiak, Vizebürgermeister Christoph Kaufmann und Ronald Düller (Vorstandsvorsitzender und Eigentümer der PKE)
WILTEN. Das Bild steht vielen von uns noch vor Augen: Um sich schlagende Flammen, eine riesige Rauchwolke und hunderte Feuerwehrmänner, die Versuchen, den Brand zu bekämpfen. Am 19. März dieses Jahres stand das Firmengebäude von PKE aufgrund eines technischen Defekts in Brand. Danke der Berufsfeuerwehr sowie zahlreichen Freiwilligen Feuerwehren konnte der Brand jedoch eingedämmt und ein Übergreifen auf andere Gebäude verhindert werden. Heute – sieben Monate später – konnte Wiedereröffnung gefeiert werden.
Zahlreiche prominente Gäste, wie Vizebürgermeister Christoph Kaufmann, Vertreter der Wirtschaftskammer Alois Schellhorn, Abt Raimund Schreier und weitere Vertreter namhafter Unternehmen ließen sich die Feierlichkeiten nicht entgehen.

"Großer Dank an Feuerwehren"

Niederlassungsleiter Andreas Lessiak bedankte sich bei der Feuerwehr Innsbruck, ohne deren professionellen und raschen Einsatz der Sachschaden noch viel größer geworden wäre. Des Weiteren bei den sehr hilfreichen benachbarten Firmen, wie die Firma Regro und DB Schenker, die sofort deren Hilfe anboten, um den geschäftlichen Ablauf der PKE weiter gewährleisten zu können sowie das Gasthaus Bierstindl, die der PKE sofort ein Notquartier anbot.
Ronald Düller (Vorstandsvorsitzender und Eigentümer der PKE), der eigens für die Eröffnung angereist war, bedankte sich ebenfalls bei allen Beteiligten sehr herzlich für den Zusammenhalt und bei den Mietern für dessen Durchhaltevermögen in dieser schwierigen Zeit.
Mit Durchschneiden des roten Bandes von Vizebürgermeister Christoph Kaufmann, Niederlassungsleiter Andreas Lessiak und Ronald Düller wurde das PKE Gebäude offiziell wieder eröffnet. Abt Raimund Schreier sprach seinen Segen für das Gebäude. Anschließend wurde die Wiedereröffnung noch im angrenzenden Gasthaus Bierstindl gefeiert.

Zur Sache
In der Klostergasse 4 sind neben der PKE Electronics AG insgesamt 7 weitere Unternehmen mit insgesamt 70 Mitarbeitern untergebracht. Die PKE als Eigentümer der Liegenschaft ist spezialisiert auf Sicherheits-, Kommunikations-, Medien-, und Gebäudetechnik.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.