St. Johann i. T.
Starke Schneefälle führten zu Schulschließungen

Auch St. Johann stöhnte unter dem Schnee.
  • Auch St. Johann stöhnte unter dem Schnee.
  • Foto: Kogler
  • hochgeladen von Klaus Kogler

ST. JOHANN (niko). Die Massiven Schneefälle im Jänner haben auch in St. Johann zu einer Ausnahmesituation geführt.
"Unsere Kapazitäten zur Entsorgung des Schnees stießen an ihre Grenzen", so Bgm. Stefan Seiwald. Letztlich war nicht mehr gewährleistet, die Räumung und die Sicherheit der Schulwege zu garantieren. "Wir mussten die Schulen im Ortskern und die Kindergärten und Krippe vorübergehend schließen. Die Wege in den Alleen entlang der Ache konnten nicht mehr offen gehalten werden, weil die hohe Schneelast, die auch den Busperron in der Gasteigerstraße zum Einsturz brachte, dazu führte, dass Äste abbrachen und auf Straßen und Wege stürzten", so der Ortschef.

Als die Schneemassen bewältigt waren, konnten die Bildungseinrichtungen wieder geöffnet werden. "Unser Dank geht an alle Beteiligten für den unermüglichen Einsatz, v. a. der Feuerwehr, der Lawinenkommission, der Bergrettung, dem Bundesheer, den Gemeinde- und BauhofmitarbeiterInnen,  allen beteiligten Firmen, Grundstücksbesitzern und den vielen Freiwilligen", so Bgm. Seiwald.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen