"Chefansage" für den Job

Thomas Jank (PR), Franz Huber (AMS), Klaus Lackner (WK), Sebastian Widmoser (Projektmanagement), Susanne Felzmann (Projektmitarbeiterin), Stefan Niedermoser (regio³)
  • Thomas Jank (PR), Franz Huber (AMS), Klaus Lackner (WK), Sebastian Widmoser (Projektmanagement), Susanne Felzmann (Projektmitarbeiterin), Stefan Niedermoser (regio³)
  • Foto: regio3
  • hochgeladen von Klaus Kogler

BEZRK KITZBÜHEL (niko). Der Leaderverein Regionalmanagement regio3 hat eine Online-Plattform entwickelt, auf der UnternehmerInnen sich und das Unternehmen präsentieren können.

"Ziel ist es, Jobsuchende mit guter Qualifikation auf die Unternehmen in der Region aufmerksam zu machen. Die Plattform basiert dabei auf Video-Präsentationen von Unternehmensleitern aus unterschiedlichen Branchen, in den sie Fragen beantworten und Einblicke in die Führungsetage geben", so regio3-GF Stefan Niedermoser.

Der Sinn dahinter ist, möglichen Mitarbeitern frühzeitig authentische Aspekte für die Entscheidungsfindung zu liefern. Schließlich will jeder Jobsuchende seinen zukünftigen Chef gerne vorab kennenlernen. "Diesen sehr persönlichen Einblick findet man auf keiner Jobplattform, auf keiner Unternehmenswebsite und auch nicht in Stellenanzeigen, sondern nur auf chefansage.at", so Niedermoser.

Das EU-geförderte Leader-Projekt will damit die herausragenden Unternehmen der Region unterstützen, gute Fachkräfte zu finden bzw. über einen persönlichen Zugang auf deren Entscheidung einzuwirken.
Auf Wunsch der UnternehmerInnen werden auch Berufsbild-Videos produziert, die spezifische Berufsbilder anschaulich promoten und zusätzlich auf der Plattform verlinkt werden können. Darüber hinaus besucht Chefansage.at immer wieder Schulen und stellt dort nicht nur die Plattform vor, sondern auch die verschiedenen Berufsbilder.
Nach einer Testphase und den ersten „Chefansagen“ steht die Plattform nun am offiziellen Start.
Die Bewerbung erfolgt durch Anzeigen, Online Marketing, auf diversen Plattformen öffentlicher Institutionen sowie mittels klassischer Werbemittel und natürlich können und werden auch die Unternehmen in ihren Stellenanzeigen und Websites kommunizieren, dass sie auf chefansage.at zu finden sind. Wirtschaftskammer und AMS unterstützen die Initiative.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen