Trotz Handicap top im Job

Johannes Grander macht die Arbeit in der Shell-Tankstelle von Familie Gehwolf Freude.
  • Johannes Grander macht die Arbeit in der Shell-Tankstelle von Familie Gehwolf Freude.
  • Foto: Lebenshilfe
  • hochgeladen von Johanna Monitzer

Auch Menschen mit kleinem Handicap, wie Johannes Grander, wollen und können am Arbeitsmarkt Fuß fassen.

BEZIRK/KITZBÜHEL (jomo). Seit nunmehr zwölf Jahren ist das Projekt „Job.Chance.Tirol“ – Fachdienst für berufliche Integration der Lebenshilfe Tirol – erfolgreich auf dem Markt. Dank der intensiven Zusammenarbeit mit dem Bundessozialamt Tirol und Partnern aus der Wirtschaft konnten 2008 und 2009 jeweils rund 100 Menschen mit Lernschwierigkeiten und Behinderungen auf dem Weg in die berufliche Integration begleitet werden.

Stelle gefunden
Auch der Kitzbüheler Johannes Grander bekam so seine Arbeitsstelle bei der örtlichen Shell- Tankstelle. Der 30-Jährige wollte nach zwei Jahren in einer Reha-Einrichtung eine fixe Anstellung am so genannten „1. Arbeitsmarkt“. Die Pächter der Tankstelle, Familie Gehwolf, gaben ihm nach einem erfolgreichen Praktikum die Chance auf einen Arbeitsplatz. Seit April betreut der junge Mann nun 30 Stunden in der Woche die Regale, verrichtet Reinigungsarbeiten und traut sich auch schon an leichte Servicearbeiten rund um den Tankstellenbetrieb.

Individuelle Unterstützung
Grundlage der beruflichen Integration in der Lebenshilfe Tirol ist das Konzept von supported employment. Menschen werden dabei bei der Suche nach einer bezahlten, regulären Arbeit am „1. Arbeitsmarkt“ begleitet. Die TeilnehmerInnen im Projekt „Job.Chance.Tirol“ erhalten dabei individuelle und flexible Unterstützung über einen Zeitraum von 12 Monaten und werden direkt am konkreten Arbeitsplatz qualifiziert.

„Gerade jetzt ist es wichtig, Unternehmen die Sinnhaftigkeit und die Vorteile der beruflichen Integration von Menschen mit Lernschwierigkeiten und Behinderungen in einem Betrieb zugänglich zu machen“, betont Paul Barbist, Geschäftsführer der Lebenshilfe Tirol.

Diskutieren Sie mit!
Am Ende der Seite können Sie Ihre Kommentare online stellen.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen