15.11.2017, 13:25 Uhr

Feller motiviert, Baumann und Köck vor Saisonstart

Romed Baumann & Co. beim Training in Colorado. (Foto: privat)
PILLERSEETAL (niko). Mit Levi hat Manuel Feller (Fieberbrunn) nun eine Rechnung offen: Rang 19 im ersten Lauf, mit Bestzeit unterwegs, kurz vor dem Ziel ausgefallen und Top-10- oder gar einen Podestplatz verfehlt (wir berichteten bereits): „Ich bin aus der Ausfahrt Vertikale einfach zu tief geworden und habe die letzte Welle nicht mehr richtig nehmen können,“ so Feller. Nichtsdestotrotz nimmt der 25-Jährige einiges Positives mit aus Levi: „Der Grundspeed ist da. Ich werde beim nächsten Rennen wieder voll angreifen.“

Baumann vor Saisonstart

Derweil ging es für die Speed-Herren des ÖSV bereits nach Übersee: Die Trainingsgruppe von Romed Baumann (Fieberbrunn) trainierte zehn Tage in Copper Mountain. Ab 29. November gibt es den Weltcup-Auftakt in Beaver Creek.
Dann wird auch Niklas Köck, heuer erstmals mit einem Fixticket im Super G-Weltcup in der Tasche, ins Weltcupgeschehen eingreifen – mit neuem Kopfsponsor XTENTION: „Ich bin sehr stolz, nun auch wieder mit einem Kopfsponsor ausgestattet zu sein.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.