Auf der Alm do gibt’s koa Sünd – Wildschönauer Almerlebnisse

7Bilder

die Almen der Wildschönau werden wieder besiedelt – eine der bekanntesten ist die Schönangeralm in Auffach

Auf der Alm do gibt’s koa Sünd – oder doch? Die Wildschönau, das 24 km lange Hochtal in den Kitzbüheler Alpen, ist aufgrund des Schiefergesteins eine besonders almreiche Gegend. Ende Mai/Anfang Juni werden Hunderte Rinder, Pferde, Schafe und Ziegen hinauf zur „Sommerfrische“ auf insgesamt 46 Almen mit „Grasrechten“ getrieben. Mehr als 1600 solcher Grasrechte haben die Bauern der Wildschönau.

Die Bewirtschaftung von größeren Almen war früher in „Kaser“ eingeteilt, jetzt wirtschaftet man in einer gemeinsamen Sennhütte. Manche Almen werden als “Milchalmen“, andere als „Galtalmen“ (kein Michvieh) oder auch gemischt betreiben. Die höchste Alm der Wildschönau ist „Seefeld“ in Auffach auf 1.979 Meter Die Betreuung der Tiere erfolgt durch Hirten, Melker und Käser. Alle sind stolz auf den Beruf und lieben es den Sommer auf der Alm zu verbringen, was aber auch harte Arbeit bedeutet

Einer der bekanntesten Käser ist Johann Schönauer von der Schönanger Alm. Diese Alm ist der Stolz von 25 bäuerlichen Betrieben. Auf 680 Hektar Almgebiet und drei Almen verbringen rund 260 Tiere von Juni bis September ihren „Sommerurlaub“. Täglich werden 2000 Liter Milch verarbeitet. In der Schaukäserei kann man Johann beobachten wie er mit viel Fingerspitzengefühl köstliche unter anderem Spezialitäten wie den Bergkäse, Emmentaler, Camembert, Tilsiter oder Kräuterkäse herstellt. Die gesamte Produktion wird direkt vermarktet. Johann Schönauer hat übrigens bei der letzten „Käseolympiade“ mehrmals Gold- und Silbermedaillen gewonnen und zählt somit zu den erfolgreichsten Käsern Österreichs!

Die Schönangeralm mit dem Alpengasthof und der Käserei kann auch mit dem Auto erreicht werden und ist ein beliebtes Ziel für Radfahrer. Von dort erstreckt sich ein schönes und weitläufiges Wegenetz für Spaziergänge oder auch ausgedehnte Wanderungen.

Gerade die Almen sind während der Sommermonate ein beliebtes Wanderziel der Besucher der Wildschönau. 300 km Wanderwege in allen Höhenlagen und mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden sind ein Garant für wunderbare Aussichten und Einsichten ins Wildschönauer Bergbauernleben.

Nähere Information: Tourismusverband Wildschönau, A-6311 Wildschönau/Tirol, Telefon 0043-5339-82550, Fax 0043-5339-8255-50,
email: info@wildschoenau.com Internet: www.wildschoenau.com

Autor:

T. L. Wildschönau aus Kufstein

Webseite von T. L. Wildschönau
T. L. Wildschönau auf Facebook
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.