Trauer um Armin Kircher

Armin Kircher verstarb am 12. Oktober 2015 im 49. Lebensjahr.
  • Armin Kircher verstarb am 12. Oktober 2015 im 49. Lebensjahr.
  • Foto: Verlag St. Peter/Zenzmaier
  • hochgeladen von Melanie Haberl

Die Erzdiözese Salzburg trauert um Armin Kircher, der am 12. Oktober im 49. Lebensjahr verstorben ist. Der langjährige Leiter des Referates für Kirchenmusik und Stiftskapellmeister von St. Peter war maßgeblich am Österreichteil des neuen Gotteslobes beteiligt. Auf seine Initiativen gingen der Kirchenmusikalische Herbst und die regionale Betreuung der Kantor und Kirchenmusiker in den Pfarren zurück.

Armin Kircher wurde 1966 in Kufstein geboren. Er wuchs in Breitenbach in Tirol auf und maturierte am Erzbischöflichen Gymnasium Borromäum in Salzburg. Er studierte anschließend Kirchenmusik an der Universität Mozarteum und schloss dort 1991 ab. Seit 1988 war Armin Kircher im Dienst der Erzdiözese Salzburg tätig, seit 2001 leitete Kircher das Kirchenmusikreferat der Erzdiözese. Er wirkte außerdem als Stiftskapellmeister in St. Peter und Organist in der Kajetanerkirche.

Die Seelenmesse für den am Montag, 12. Oktober, im 49. Lebensjahr verstorbenen Kirchenmusikreferenten der Erzdiözese, Armin Kircher, wird am Mittwoch, den 21. Oktober 2015, um 13 Uhr, in der Stiftskirche St. Peter zu Salzburg gefeiert.
Am Dienstag, den 20. Oktober 2015, besteht die Möglichkeit zur stillen Abschiednahme in der Margarethenkapelle im Petersfriedhof. Um 18 Uhr findet dort der Seelenrosenkranz statt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen