Malerwinkel Rattenberg
Bildungsfragen rund um die Zukunft des Handwerks

Die fünf Referenten Josef Ganner, Paul Vyskovsky, Andreas Schnider, Andrea Ladstätter und Heidrun Bichler-Ripfel (v.l.) sprachen über das Thema Lehre und Studium.
11Bilder
  • Die fünf Referenten Josef Ganner, Paul Vyskovsky, Andreas Schnider, Andrea Ladstätter und Heidrun Bichler-Ripfel (v.l.) sprachen über das Thema Lehre und Studium.
  • Foto: Ritsch
  • hochgeladen von Magdalena Gredler

Im Malerwinkel Rattenberg fand am 2. Oktober das vierte Handwerksforum des Netzwerks Handwerk statt und beschäftigte sich mit Bildungsfragen rund um die Zukunft des Handwerks. 

Rattenberg (red). Am Freitag, den 2. Oktober fand im Rattenberger Malerwinkel das vierte Handwerksforum von Netzwerk Handwerk statt. Auf Fragen der Berufsbildung und erforderlicher Kompetenzen für die Ausbildung wurde beim vierten Forum der Blick gerichtet. Bei der Veranstaltung in Kooperation mit der Sparte Gewerbe und Handerwerk und der Wirtschaftskammer behandelte man Themen die in die Entwicklung neuer Ausbildungsstrategien miteinfließen sollen. Die Referenten Heidrun Bichler-Ripfel, Viktoria Greiner, Paul Vyskovsky, Andrea Ladstätter, Josef Ganner und Andreas Schnider waren vor Ort.

Nachhaltige Ausbildung 

Den Anfang machte der Tischlermeister und Berufsschuldirektor Josef Ganner. "Die Betriebe suchen händeringend nach Fachkräftenachwuchs. Von Seiten der Politik und Wirtschaft wird zwar viel in Werbung, nicht jedoch in eine nachhaltige Ausbildung investiert", so Ganner. Der Tischlermeister hat auch ein Buch geschrieben mit dem Titel "Mehr Ehre der Lehre", welches nicht passender für die Veranstaltung hätte sein können.

Andersartig aber gleichwertig 

Im Vortag von Andreas Schnider versuchte der Hochschulprofessor, Personenbetreuer der WKO, Lebensberater und Verleger den Zuhörern näher zu bringen, wie wichtig die Lehre ist und das es nichts bringe wenn jeder junge Mensch auf ein Studium setzte. Die Lehre sei genauso wichtig und sollte auch genauso anerkannt werden, wie ein abgeschlossenes Studium und dort sieht der Professor vor allem ein Problem. Denn die Lehre würde von der Gesellschaft eher klein geredet werden. Das sollte aber nicht so sein. Schnider setzt sich vor allem für die Gleichstellung der beiden Dinge ein. Denn für ihn sind eine Lehre und ein Studium zwar andersartig aber gleichwertig. Der neue Weg den man laut dem Vortragenden einschlagen sollte ist keinesfalls mehr schwarz oder weiß, sondern bunt. Es sollte in Zukunft viel mehr Möglichkeiten geben sich weiterzuentwickeln und sich weiterzubilden. 

Weitere Infos zum Thema Rattenberg finden Sie hier.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen