Gemeindeverband stimmt zu
Weichen für neue Pflegeeinrichtungen in Zams gestellt

Das geplante Gebäude für die Pathologie und die Schwerpunktpflege entsteht in unmittelbarer Nachbarschaft zum Krankenhaus.
2Bilder
  • Das geplante Gebäude für die Pathologie und die Schwerpunktpflege entsteht in unmittelbarer Nachbarschaft zum Krankenhaus.
  • Foto: Othmar Kolp
  • hochgeladen von Othmar Kolp

ZAMS (otko). Der Gemeindeverband St. Vinzenz fasste einstimmige Beschlüsse für die weitere Umsetzung der Schwerpunkt- und Übergangspflege in Zams. Für das geplante Pathologiegebäude müssen zusätzliche Gutachten eingeholt werden.

Zams wird neues Pflegezentrum

In der letzten Gemeinderatssitzung am 21. Oktober berichtete Bgm. Siegmund Geiger über wichtige Beschlüsse, die in der Verbandsversammlung des Gemeindeverbandes St. Vinzenz gefällt wurden. In der Gemeinde Zams soll eine Schwerpunktpflege mit 24 Betten sowie eine Übergangspflege mit 20 Betten für die Bezirke Imst und Landeck umgesetzt werden.
"Einstimmig wurde beschlossen die geplante Schwerpunktpflege zusammen mit dem Pathologie-Projekt weiter zu verfolgen und dafür Geld in die Hand zu nehmen. Auch das Projekt Übergangspflege beim Seniorenzentrum Zams-Schönwies wird finanziell unterstützt."
Beim bisherigen Seniorenzentrum steht wegen funktionalen und wirtschaftlichen eine Erweiterung an. Statt eines Zubaus wird aber ein neues Gebäude errichtet und am selben Standort auch die Übergangspflegeeinrichtung errichtet. "Während der Bauzeit dürfen wir die neue Schwerpunktpflegeeinrichtung benutzen. Etliche Varianten wurden durch gedacht  und wir können nun dort die Bewohner und das Personal unterbringen. Ansonsten hätten wir die Gefahr gehabt, dass wird nach zwei Jahren kein Personal mehr haben", so Geiger. In diesem Zusammenhang zeigte sich der Zammer Dorfchef als Verbandsobmann zufrieden, dass die 54 Gemeinden der Bezirke Imst und Landeck beiden Projekten offiziell zustimmen.

Siegerprojekt würde gekürt

Pathologiegebäude: Gutachten notwendig

Im Westen ist in der unmittelbaren Nachbarschaft zum Krankenhaus ein Neubau geplant, in dem neben der Pathologie auch eine Einrichtung für die Schwerpunktpflege untergebracht wird. Das dafür benötigte Grundstück befindet sich im Besitz des Zammer Mutterhauses. In der Juli-Sitzung hatte der Gemeinderat mehrheitlich mit elf Ja-Stimmen (ÖVP und SPÖ) die Auflage und die Erlassung des Entwurfs zur Abänderung des örtlichen Raumordnungskonzepts (ÖROK). Die vier FPÖ-Mandatare votierten dagegen.

Diskussion über neues Pathologie-Gebäude in Zams

"Zur Umwidmung ist eine Stellungnahme eines Nachbarn eingetroffen. In dieser wird die Untersuchung der Verkehrssituation hinsichtlich Verkehrszählung, Verkehrslärm und Luftqualität gefordert", erläuterte Andreas Grüner, Obmann des Planungsausschusses. Das 4.189. Euro teure Gutachten für die Verkehrszählung wurde vom Ausschuss bereits vergebe. Für die Lärmmessung lag ein Angebot von 3.550 Euro vor, jenes für die Lufgütemesseung beträgt 17.200 Euro.
GV Christian Kohler hinterfragte, ob es ein Emissionsgutachten überhaupt brauche, da dies auch beim viel größeren Ausbauprojekt am KH Zams nicht der Fall war. GV Mathias Venier trat dafür dass sich die Gemeinde eine Kostenbeteiligung des Krankenhauses/Pathologie überlegen soll.
Für Vizebgm. Josef Reheis ist die Einholung dieser Gutachten notwendig, um auf rechtlich sicheren Beinen zu stehen. Ähnlich sah es auch Bgm. Geiger: "Falls dann bei einer aufsichtsbehördlichen Genehmigung dagegen vorgegangen wird, dann tun wir uns ohne Sachverständigen-Gutachten schwer. Gerade im Hinblick auf die Zustimmung im Gemeindeverband ist es auch wichtig, dass wir von Anfang an alles richtig machen." Die nachträgliches Vergabe der Verkehrszählung wurde einstimmig beschlossen. Die anstehenden Gutachten zur Lärm- und Emissionsmessung sollen nach der Einholung eines weiteren Angebots vom Gemeindevorstand an den Billigstbieter vergeben werden. Auch dies wurde einstimmig beschlossen.

Mehr News aus dem Bezirk Landeck: Nachrichten Bezirk Landeck

Das geplante Gebäude für die Pathologie und die Schwerpunktpflege entsteht in unmittelbarer Nachbarschaft zum Krankenhaus.
Am bisherigen Standort des Seniorenzentrums Zams-Schönwies entsteht ein Neubau.
Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen