Gutachten

Beiträge zum Thema Gutachten

Lokales
Wörgl sollte seine Wege in die Fußgängerzone mit Bedacht wählen.

Kommentar
Wörgler Wege in die Fußgängerzone

Mehrheitlich sprach man sich im Wörgler Gemeinderat dafür aus, die Prüfung für eine Fußgängerzone in der Bahnhofstraße anzugehen. Fällt diese positiv aus, könnten Wörgler bald von der Fritz-Atzl-Straße bis zur Poststraße ausnahmslos zu Fuß anstatt mit dem Auto unterwegs sein. Mit Hilfe eines Gutachtens durch einen Verkehrssachverständigen und eines Ideenwettbewerbs will man die besten Konzepte für eine Fußgängerzone finden. Das Vorhaben löst gemischte Gefühle in der Stadt aus. Während „grünere“...

  • 20.11.19
Lokales
Mit 17 Ja- und vier Gegenstimmen beschloss der Wörgler Gemeinderat in seiner letzten Sitzung, ein Verfahren zur Prüfung einer Fußgängerzone in der Bahnhofstraße einzuleiten.
3 Bilder

Gemeinderatsbeschluss
Wörgl lässt Prüfung für Fußgängerzone losgehen

Gemeinderat leitet Prüfung für Fußgängerzone von Fritz-Atzl-Straße bis Poststraße ein. Zweifel bei Opposition hinsichtlich Einbindung der Kaufleute bei Plänen in der Bahnhofstraße. WÖRGL (bfl). Einen großen Schritt hin Richtung Fußgängerzone machte der Wörgler Gemeinderat in seiner Sitzung vom 12. November. Mit 17 Ja- und vier Gegenstimmen entschied sich eine Mehrheit der Gemeinderäte dafür, ein Verfahren zur Prüfung einer Fußgängerzone einzuleiten. Gegenstimmen kamen vor allem seitens der...

  • 13.11.19
Lokales
Das geplante Gebäude für die Pathologie und die Schwerpunktpflege entsteht in unmittelbarer Nachbarschaft zum Krankenhaus.
2 Bilder

Gemeindeverband stimmt zu
Weichen für neue Pflegeeinrichtungen in Zams gestellt

ZAMS (otko). Der Gemeindeverband St. Vinzenz fasste einstimmige Beschlüsse für die weitere Umsetzung der Schwerpunkt- und Übergangspflege in Zams. Für das geplante Pathologiegebäude müssen zusätzliche Gutachten eingeholt werden. Zams wird neues Pflegezentrum In der letzten Gemeinderatssitzung am 21. Oktober berichtete Bgm. Siegmund Geiger über wichtige Beschlüsse, die in der Verbandsversammlung des Gemeindeverbandes St. Vinzenz gefällt wurden. In der Gemeinde Zams soll eine...

  • 25.10.19
Lokales
Die Spuren des Brandanschlags auf die FPÖ-Zentrale in St. Pölten sind noch deutlich zu sehen.
2 Bilder

FPÖ-Brandanschlag
Gutachten zu Verletzungen des inhaftierten Afghanen liegt vor

Das Gutachten bestätigt die bisherigen Vermutungen, dass die Verletzungen des Tatverdächtigen vermutlich von dem Brandanschlag in St. Pölten stammen können. ST. PÖLTEN (pw). Nach dem Brandanschlag auf die Landesgeschäftsstelle der FPÖ in St. Pölten, bei dem vier unbekannte Täter mit Molotowcocktails geworfen und dabei Feuer gelegt haben sollen, kommt jetzt erneut Bewegung in die Causa. Einer der Maskierten setzte sich, wie berichtet, bei dem Anschlag selbst in Brand. Ein Überwachungsvideo...

  • 10.10.19
Lokales
Information im Gemeinderat Going.

Going - Wanderweg
Gutachten für Weg am Schleierwasserfall

GOING. Im Juli-Gemeinderat berichtete Bgm. Alexander Hochfilzer den Mandataren, dass eine neuerliche Begehung beim Wanderweg Schleierwasserfall stattgefunden habe. In diesem Zusammenhang werde ein neues Gutachten ausgearbeitet, das die Öffnung des Wanderweges nach kleineren Maßnahmen bei voller Rechtssicherheit ermögliche, so Bgm. Hochfilzer.

  • 03.10.19
Lokales
Das "Kramerhäusl" (l.) soll abgerissen werden.

"Rettet das Kirchendorf"
Gutachten bestätigt Einwendungen der Anrainer

Bürgerinitiative "Rettet das Kirchendorf" kämpft weiter gegen den Bebauungsplan. WEYREGG. Nachdem die Entscheidung über einen Bebauungsplan für das umstrittene Wohnprojekt im Weyregger Kirchendorf von Mitte Juli auf Donnerstag, 10. Oktober, vertagt wurde, ließ die Bürgerinitiative "Rettet das Kirchendorf" nun ein Gutachten erstellen. "Fahrlässiges" Vorgehen Die Linzer Architektin und Sachverständige für Ortsbild, Raumordnung und Bauwesen Romana Ring bescheinigt darin beträchtliche...

  • 02.10.19
Lokales
Gemeinderat Mayer vor versperrter Brücke.

"Sehr fragwürdiges Vorgehen"

Schönau: Im Juli sperrten die ÖBB für Landwirte wichtige Brücke, Betroffene warten seitdem auf Lösung. SCHÖNAU. Zwei Monate sind vergangen, seit die ÖBB (Österreichische Bundesbahnen) eine Brücke in Schönau an der Triesting für Traktoren und andere schwere Fahrzeuge sperrten (die BEZIRKSBLÄTTER berichteten). Seitdem dürfen nur Fußgänger und Radfahrer passieren. Der Grund: ein Gutachten habe ergeben, dass wegen des Zustandes der Brücke Gefahr in Verzug bestehe. Zwei Monate sind vergangen in...

  • 01.10.19
  •  4
Lokales
Das bestehende Werk im Ennshafen soll um fünf neue Anlagen erweitert werden.

Abschluss der UVP
Bernegger-Projektleiter: "Gutes Ergebnis für uns"

ENNS (up). Neuigkeiten gibt es im Fall des vieldiskutierten "Rohstoffparks" der Firma Bernegger, der im Ennshafen auf rund 20 Hektar Fläche entstehen soll – die BezirksRundschau berichtete mehrmals: Das Gutachten nach Abschluss der Umweltverträglichkeitsprüfung ist fertig. Ein Team aus 15 Fachleuten verschiedener Bereiche, unter anderem Wasserbautechnik, Verkehr, Abfallwirtschaft, Luftreinhaltung und Abwasserchemie, hat sich intensiv mit dem geplanten Projekt beschäftigt. Entstanden ist ein...

  • 04.09.19
Lokales
<f>Noch ist der</f> Sessel im Neuhofner Gemeinderat leer.

Neuhofen
Sommerpause endet mit einem Sondergemeinderat

Neuhofens Gemeinderat muss sich mit einem Gutachten des Landesrechnungshofs befassen. NEUHOFEN (red). Worum geht es? Der ehemalige Landesrat Elmar Podgorschek, in seine Zuständigkeit fiel die Gemeindeaufsicht, hat in seiner Amtszeit noch beim Landesrechnungshof ein Gutachten über die Gemeinde Neuhofen an der Krems in Auftrag gegeben. Dieses wurde bis zum Juni heurigen Jahres fertiggestellt und liegt nun bereits den Gemeinderäten vor. Auf Anfrage der BezirksRundschau Linz-Land dürfen diese...

  • 04.09.19
Wirtschaft
AK-Chef Manfred Fellerer und Elektriker Günter Schwab studieren die Unterlagen des mühsamen Kampfes gegen die Bürokratie.
3 Bilder

Elektriker packt aus
Schuften bis zum Umfallen - Streit um Pensionsanspruch

Kein Anspruch auf Schwerstarbeiterpension - so lautete der Dank für 45 Jahre harte Arbeit auf Baustellen für einen Elektriker. Er hat sich mit Hilfe der Arbeiterkammer gewehrt. BRAMBERG. Günter Schwab hat sein Leben lang hart gearbeitet. 45 Jahre hat der gelernte Elektriker auf Baustellen geschuftet. Im Mai 2017 hat er einen Antrag auf Schwerarbeitspension gestellt, denn „in meinem Alter schafft man diese Arbeit nicht mehr", so Schwab. „Ich halte mich mit Sport fit und bin kein Jammerer,...

  • 02.09.19
Lokales
Georg Wojak äußerte sich heute gegenüber der Kommission zu den Anschuldigungen.

Causa Abberufung
Begutachtungskommission befragte heute Georg Wojak

LINZ, BRAUNAU. Heute, am 28. August 2019,  trat die im Rahmen des Abberufungsverfahrens gegen den Braunauer Bezirkshauptmann Georg Wojak eingerichtete Begutachtungskommission zu einer Sitzung zusammen. Die Kommission besteht aus sechs Personen und ist zur Verschwiegenheit verpflichtet. Ihre Aufgabe ist es, ein Gutachten zu erstellen. Auf dessen Basis ist dann die Entscheidung zu treffen, ob Georg Wojak vorzeitig als Bezirkshauptmann abberufen wird. Grundlage des Verfahrens ist das Oö....

  • 28.08.19
  •  1
Lokales
Geht der Vorschlag des Schwerverkehr-Fahrverbots auf der B 58 durch, profitieren sowohl Raabtal (Bild) als auch Lafnitztal.

Gutachten zu Lkw-Fahrverbot im Bezirk Jennersdorf naht

Noch im August dürfte das behördliche Sachverständigen-Gutachten vorliegen, das die Auswirkungen des möglichen Schwerverkehr-Fahrverbots auf der Bundesstraße 58 südlich von Jennersdorf untersuchen soll. Das teilte Bezirkshauptmann Hermann Prem auf Bezirksblatt-Anfrage mit. Großräumig ausweichenDas Fahrverbot für Lkw mit einem Gewicht von über 7,5 Tonnen zwischen dem Kreisverkehr Doiber und dem Grenzübergang Bonisdorf war im Feber vom nunmehrigen Landeshauptmann Hans Peter Doskozil zur...

  • 13.08.19
Lokales
In Igls kehr zurzeit keine Ruhe ein: Zuerst wurden die Stadtteilausschüsse aufgehoben, jetzt hat sich die Stadt trotz heftiger Proteste für "Am Bichl 3" entschieden.
2 Bilder

Sozialer Wohnbau
Igls brüskiert von "Schlechtachten"

Trotz heftiger Proteste: Der Standort für die Errichtung der 50 Sozialwohnungen in Igls steht fest. Die Stadt beharrt auf den Standort „Am Bichl 3“. Trotz BürgerInnenprotesten und Unterschriftensammlungen seitens der IglerInnen. Grund dafür ist ein umstrittenes Gutachten – „Schlechtachten“ –, dessen Wortlaut sich trotz mehrmaliger Überarbeitung kaum verändert hat. Die letzte Fassung liegt der Redaktion als PowerPoint-Präsentation von Bürgermeister Georg Willi vor. IglerInnen...

  • 28.05.19
Motor & Mobilität
Der ARBÖ Oberösterreich führt jährlich rund 24.000 §57a-Begutachtungen (Pickerl) objektiv und unabhängig durch.

ARBÖ
Jedes vierte Auto Oberösterreichs weist schwere Mängel auf

Der Arbö-Pickerl-Report 2018 erteilte Oberösterreichs Autos im Schnitt eine gute Bewertung.  OÖ. Im Jahr 2018 führte der Arbö knapp 24.000 §57a-Gutachten an Pkw in Oberösterreich durch. Beim „Pickerl“ werden die Fahrzeuge auf ihre Betriebssicherheit durchleuchtet.  Die Ergebnisse der Überprüfungen wurden erstmals im „Pickerl“-Report zusammengefasst. Ingesamt erhielten 77 Prozent der Autos auf Anhieb ein positives Gutachten. 23 Prozent mit schweren Mängeln Die restlichen 23 Prozent...

  • 20.05.19
Lokales
Olga Lackner und Renate Ortner (re.) am Minigolfplatz.

Freinberg
Mit Gutachten gegen geplanten Wohnbau am Freinberg

Ein Gutachten der Bürgerinitiative stellt einer Umwidmung am Freinberg ein vernichtendes Urteil aus. LINZ. Im Kampf gegen ein Wohnbauprojekt am Freinberg hat die Bürgerinitiative "Linzer Grüngürtel schützen, jetzt!" ein Gutachten vorgelegt. Dieses stellt einer Umwidmung des Minigolfplatz-Geländes in Bauland ein "vernichtendes Urteil" aus. Wie berichtet, möchte das Aloisianum den Grund nach einer lukrativen Umwidmung verkaufen, um damit die Renovierung der Schule zu finanzieren. Das Areal...

  • 03.05.19
Lokales

PICKERL
Arbö: 29 Prozent der Gutachten negativ

FREISTADT. In Freistadt erhielten 71 Prozent der Fahrzeuge auf Anhieb das Pickerl, bei 29 Prozent fiel das Prüfgutachten negativ aus. In keinem anderen der 13 Arbö-Prüfzentren in Oberösterreich erhielt ein höherer Anteil der geprüften Fahrzeuge ein negatives Gutachten. Das geht aus einem Prüfreport des Arbö OÖ für das Jahr 2018 hervor. „Der technische Zustand der Kraftfahrzeuge in Freistadt liegt nur knapp unter dem Oberösterreich-Durchschnitt“, sagt Arbö-OÖ-Betriebsleiter Peter Simader....

  • 02.05.19
  •  1
Lokales
Manuel Svetnik vom Arbö Klagenfurt beim Abgastest
2 Bilder

Die Verkehrssicherheit geht vor

Der Arbö Klagenfurt erklärt Fahrzeug-Mängel bei der Begutachtung. KLAGENFURT (lmw). Jedes Fahrzeug muss regelmäßig zum "Pickerl", also zur §57-a Begutachtung. Dabei werden bei den Autos oft unterschiedliche Mängel festgestellt. Auch in den Arbö-Prüfzentren werden diese Begutachtungen angeboten. Manuel Svetnik vom Arbö Klagenfurt erklärt, welche unterschiedlichen Kategorien der Mängel es gibt und worauf Autofahrer achten sollten. Bei Bremsen häufig Mängel "Die häufigsten Mängel...

  • 28.03.19
Lokales
Markus Jeitler ist der Leiter des ARBÖ-Prüfzentrums in Kühnsdorf. 2018 wurden dort 1.710 Gutachten durchgeführt
2 Bilder

Arbö-Prüfzentrum Kühnsdorf
"Nicht genügend" für vier Fahrzeuge

Nicht alle Pickerl-Begutachtungen im Jahr 2018 sind beim Arbö Kühnsdorf positiv verlaufen. KÜHNSDORF. 1.710 Gutachten wurden im vergangenen Jahr im ARBÖ-Prüfzentrum in Kühnsdorf durchgeführt. Die WOCHE hat mit Prüfzentrumsleiter Markus Jeitler darüber gesprochen, was man unter den verschiedenen Mängel-Arten versteht und nachgefragt, wie schnell diese behoben werden müssen. Überprüfung der Funktionen Im Laufe des vergangenen Jahres wurden im ARBÖ-Prüfzentrum in Kühnsdorf 1.710...

  • 28.03.19
Lokales
3 Bilder

Arbö
Knapp 14 Prozent erhielten bei Überprüfung kein Pickerl

Die §57a-Überprüfungen beim Arbö von 2018 zeigen: In der Prüfstelle St. Veit wurden 1.774 Gutachten durchgeführt. Davon fielen 234 durch und bekamen kein Pickerl. ST. VEIT (stp). Im Arbö Prüfzentrum in St. Veit wurden letztes Jahr 1.774 Gutachten - also "Pickerl" - für PKWs ausgestellt. Bei 218 davon wurden schwere Mängel festgestellt, bei 16 war sogar Gefahr in Verzug. Mit leichten Mängeln haben genau 1.400 Autos die Überprüfung bestanden, bei 140 wurden überhaupt keine Mängel...

  • 27.03.19
Lokales
Das Heumarkt-Projekt ist seit 2012 in aller Munde.

Heumarkt-Gutachten
Umweltverträglichkeitsprüfung ist notwendig

Das Gutachten des Sachverständigen und Architekten Manfred Wehdorn liegt vor. Das Urteil ist eindeutig: Das Unesco-Weltkulturerbe wird verletzt. LANDSTRASSE. Das 110-Seiten lange Schreiben besagt, dass eine Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) entgegen der Meinung der Bauwerber von der Firma "wertinvest" sehr wohl nötig sei. Ebenso heißt es, der 66 Meter hohe Turm würde den Unesco-Weltkulturerbe-Status gefährden. Das Gericht hatte zuvor den Sachverständigen Manfred Wehdorn damit beauftragt,...

  • 08.03.19
  •  3
  •  3
Lokales
Diskussionen um Hoferweiterung.

Waidring
Zwist zwischen Anrainern und Landwirt um Hoferweiterung

WAIDRING. Seit Jahren schwelt ein Interessenkonflikt zwischen Anrainern und einem Landwirt in Waidring (Ortsteil Unterwasser). Nach stetigen Ausbauten am Bauernhof klagen mehrere Nachbarn über Geruchs- und Lärmbelästigung, was bereits Einbußen bei der Zimmervermietung nach sich ziehen würde. Nun steht eine weitere Hoferweiterung am Plan. Anrainer befürchten eine weitere Zunahme der Belastungen. Auch mit einer möglichen Gesundheitsbelastung wurden in Stellungnahmen argumentiert. Die...

  • 28.02.19
Lokales
Laut Staatsanwalt Erich Habitzl wird am 25. Februar über eine Verlängerung der U-Haft für den Kindesvater entschieden.

Staatsanwaltschaft
Nach Baby-Tod: der Vater (19) sitzt weiterhin in U-Haft

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Ein gerade einmal drei Monate junger Bub aus dem Bezirk starb am 14. November des Vorjahres. Als Ursache wurde ein Schütteltrauma festgestellt (die Bezirksblätter berichteten). Der Vater hat bisher eine Schuld am Tod des Kindes bestritten. Dennoch befindet sich der 19-Jährige in Untersuchungshaft. Am 25. Februar findet eine Haftverhandlung statt. Dabei soll festgestellt werden, ob die U-Haft verlängert wird. Außerdem wird noch für Februar ein ergänzendes...

  • 14.02.19
Lokales
Das Gutachten zum Hallenbad in Neusiedl am See ist eingetroffen. Nun muss in der nächsten Gemeinderatssitzung Stellung bezogen werden.
2 Bilder

Denkmalschutz Hallenbad: Neusiedl erhielt Gutachten

NEUSIEDL (ft). Jenes Gutachten vom Bundesdenkmalamt (BDA) aus dem Oktober 2018, nach dem das viel diskutierte Hallenbad in Neusiedl am See zum Denkmal erklärt und unter Schutz gestellt werden soll (die Bezirksblätter berichteten), wurde vor kurzem offiziell der Stadtgemeinde übermittelt. Dies bestätigte Bürgermeisterin Elisabeth Böhm (SPÖ) den Bezirksblättern.  Gebäude und Arena schützenswürdigAus dem Gutachten geht hervor, dass lediglich das Gebäude des Hallenbades sowie die angrenzende...

  • 09.01.19
Lokales
Pläne gibt es schon für Jänner: Der zweite Kursblock der Aqua-Fitness startet.

Happland
Positives „Künetten-Gutachten“ für Happyland

KLOSTERNEUBURG (pa). Nach einer eingehenden Abrechnungsprüfung der Künetten-Thematik im Zuge der gesamtenErdarbeiten ist nun bestätigt: Die überprüfte Abrechnung in diesem Bereich ergab lediglich eine minimale Abweichung von ca. 500 Euro. Nach einem am 16. Mai 2018 ergangenen Gemeinderatsbeschluss der Stadtgemeinde Klosterneuburg, die Mehrheitseigentümerin der Sportstätten Klosterneuburg GmbH (Happyland) ist, beauftragte das Happyland eine gutachterliche Stellungnahme zum Thema...

  • 21.11.18
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.