Alles zum Thema Umwidmung

Beiträge zum Thema Umwidmung

Lokales
Bezirksrat Paleta fragt sich, wer ein Interesse daran hat, den Bauwerbern bei ihren Plänen zu helfen.

Von Schutzzone zu Bauland: Flächenwidmung in Kalksburg sorgt für Unmut

Flächenumwidmung macht aus einer Schutzzone Bauland. Anrainer orten "Gefälligkeitswidmung". LIESING. Es ist das Plandokument mit der Nummer 8256 der MA 21 (Stadtteilplanung und Flächennutzung), das den Anrainern Sorge bereitet. Ein Dokument, das noch bis 27. September beim Magistrat zur Begutachtung aufliegt. Das Plangebiet umfasst Teile des Ortskerns von Kalksburg, das denkmalgeschützte Mack-Schlössl, Teile des Schwibbogens, das geriatrische Pflegezentrum der CS Caritas Socialis GmbH sowie...

  • 10.09.18
Lokales
Josef Mader erklärt die Sicht des Gewässerbezirks
2 Bilder

Verkehr und Hochwasser

Eine Informationsveranstaltung am Gemeindeamt Fraham befasste sich mit Sorgen von Anrainern wegen einer geplanten Bauland-Widmung FRAHAM. Bei der öffentlichen Informationsveranstaltung der Gemeinde Fraham zur geplanten Umwidmung einer Liegenschaft nahe des Ortskerns, konnten besorgte Bürger ihre Bedenken einbringen. Bürgermeister Harald Schick lud dazu ein sich die Berichte der Experten von der Ortsplanung, vom Gewässerbezirk Grieskirchen und den Verantwortlichen für den Gefahrenzonenplan des...

  • 23.08.18
Politik
Mediator Günther Reichel und Initiator Andreas Pöschl

Treffen besorgter Anrainer in Fraham

Zur geplanten Umwidmung von Liegenschaften und die Auswirkungen für den Hochwasserschutz suchen Bewohner von Fraham den Dialog mit allen Beteiligten FRAHAM. Im Gemeindeamt von Fraham fand eine Informationsveranstaltung für besorgte Bürger statt. Thema war der Hochwasserschutz. Günther Reichel, ein Experte für Hydrologie und Wasserwirtschaft, versuchte die Bedenken der Anrainer zu sammeln und zu ordnen. Im einem Bereich zwischen Innbach und Planbach sollen Gründstücke für die Bebauung...

  • 19.07.18
Lokales
Diskussion um Widmung.

Diskussionen um Umwidmung

Eine Widmungsgeschichte sorgte für Unmut bei Kitz-Mandataren KITZBÜHEL (niko). Eine Umwidmung am Bichlnweg sorgte in der vorletzten GR-Sitzung für Unmut. Es ging um eine Widmungsbereinigung bzw. Widmung von landwirtschaftlichem Mischgebiet in Bauland (147 m2). Die Opposition ortete dabei mögliche Spekulationen. Für Misstrauen sorgte die Tatsache, dass es bereits vor über zehn Jahren Misstöne mit dem Widmungswerber gab, als ein für ein Personalhaus gewidmetes Grundstück dann an eine reiche...

  • 13.07.18
Lokales
Die Tivoligasse in der Vorstellung eines Architekten: Ab 2021 soll das Haus gebaut werden.

Tivoligasse: Debatte um neues Bauprojekt

In der Tivoligasse 11 wird ein neues Wohnprojekt geplant. Damit sind nicht alle glücklich. MEIDLING. . Seit Anfang des Jahres informiert die Firma Palmers-Immo über ein für 2021 geplantes Bauvorhaben unweit der U-Bahn-Station Meidling Hauptstraße. Hybridhäuser in Holzbauweise sollen es werden, ein Gebäude bekommt laut den Vorstellungen der Planer eine Fassadenbegrünung. Die Pläne haben nun alarmierte Anrainer auf den Plan gerufen. So fürchtet Wolfgang Lorenz eine Anhebung der derzeit vor...

  • 10.06.18
Lokales
Wenn nicht bald eine Lösung kommt, müssen die Schrebergärten weichen
2 Bilder

Schrebergärten: Land nun am Zug

Gemeinde Seeboden erhofft sich Hilfe bei Widmungsdilemma von Schrebergärten. SEEBODEN (ven). Die - illegalen - Schrebergärten in der Gemeinde Seeboden beschäftigen nun auch das Land Kärnten. Nachdem die Gemeinde die Siedlung wegen nicht vorhandener Widmung abreißen lassen müsste, erhofft sie sich nun Hilfe vom Land. Auf Kelag-Grund Die Grundstücke befinden sich seit Jahrzehnten auf Kelag-Grund, nun kam der Abbruchbescheid. Die Kelag versuchte schon zwei Mal, den Streifen Grünland in...

  • 25.05.18
Politik
Die Gemeinderäte der FPÖ sprachen sich gegen die Umwidmung aus

Eberndorf: Umwidmung von Grünland sorgt für Uneinigkeit im Gemeinderat

In Kühnsdorf sollen neue Gewerbebetriebe entstehen. Die Gemeinderäte der FPÖ sind dagegen. EBERNDORF. Gestern fand in Eberndorf die erste Gemeinderatssitzung des Jahres statt. Diskutiert wurde unteranderem über den Betrieb des Altstoffsammelzentrums in Kohldorf und die Umwidmung einer Grünfläche in Kühnsdorf ein Gewerbegebiet. Sparpotenzial suchen Am Anfang der Sitzung präsentierte Gemeinderat Thomas Egger (FPÖ) die Jahresrechnung des vergangenen Jahres. Um ein ausgeglichenes Budget...

  • 20.04.18
Lokales
Wird der Schwarzlsee vom Veranstaltungs-Hotspot zum Abfalllagerplatz? Eine Gemeindekundmachung irritierte.
2 Bilder

Schwarzl: Wirbel um Abfalllager

Umwidmungspläne beim Schwarzlsee verunsicherten: Jetzt beruhigt der Betreiber die Anrainer. Jene Bürger, die sich in letzter Zeit Informationen auf der Gemeinde-Homepage von Premstätten geholt haben, sind vor allem bei einer bestimmten Kundmachung stutzig geworden: So wird verlautbart, dass die Leutgeb Enterntainment Group GmbH um die Erteilung einer gewerberechtlichen Genehmigung für die Änderung der Betriebsanlage in Form eines Freizeitzentrums durch Errichtung und Betrieb eines...

  • 11.04.18
Lokales
Am Haselbach in Waidring kam es wiederholt zu kritischen Situationen (Bild: Hochwasser Juni 2013).
2 Bilder

Suche nach alternativen Flächen für Retention

Uneinigkeit über Ableiteflächen und Widmungen bei Hochwasserschutzprojekt in Waidring WAIDRING (niko). Während am 13. März die Wasser-, Naturschutz- und Forstrechtsverhandlung für das Projekt Hochwasserschutz Haselbach-Grieselbach in St. Ulrich abgehalten wurde, liefen durch die Planer weitere Prüfungen für Alternativflächen für die benötigte Retention in Waidring, um das Gesamtprojekt nicht zu gefährden, wie Bgm. Georg Hochfilzer im Gemeinderat berichtete. Bekanntlich werden für das...

  • 22.03.18
Politik
So oder so ähnlich könnte das zukünftige Kampcenter in der Zwettler Gartenstraße aussehen.

Volksanwalt: Keine Mängel bei EKZ-Umwidmung

Prüfung nach Beschwerde von Christof Kastner anstandslos abgeschlossen ZWETTL. Wie am Donnerstag, 15. März 2018, von der Stadtgemeinde Zwettl bekanntgegeben wurde, war die Volksanwaltschaft nach einer Beschwerde von Christof Kastner hinsichtlich der Änderung des Flächenwidmungs- und Bebauungsplans für die Errichtung eines Einkaufszentrums in der Zwettler Gartenstraße mit einer Prüfung betraut. "Unter Bezugnahme auf die mediale Vorberichterstattung in dieser Angelegenheit möchte ich Sie in...

  • 16.03.18
Lokales
2 Bilder

Für den Erhalt des Pestalozziparks in Leoben Donawitz

Bürgerinitiative gegen die Umwidmung des einzigen Parks in Donawitz: 3.558m² der einzigen öffentlichen Parkfläche (außer dem Friedhof) in Donawitz sollen bald in Bauland umgewidmet werden. Angeblich will ein privater Betreiber eine Minigolfanlage mit einem Restaurant errichten. Die Bürgerinitiative "Rettet den Pestalozzipark" tritt für den Park als öffentliche Fläche ein. Also für einen Park für alle, ohne Eintritt, ohne Konsumationszwang. Alternative Standorte für das Minigolf...

  • 28.02.18
Bauen & Wohnen
Erhaltet den Pestalozzipark.
2 Bilder

Für den Erhalt des Pestalozziparks in Leoben Donawitz

Bürgerinitiative gegen die Umwidmung des einzigen Parks in Donawitz: 3.558m² der einzigen öffentlichen Parkfläche (außer dem Friedhof) in Donawitz sollen bald in Bauland umgewidmet werden. Angeblich will ein privater Betreiber eine Minigolfanlage mit einem Restaurant errichten. Die Bürgerinitiative "Rettet den Pestalozzipark" tritt für den Park als öffentliche Fläche ein. Also für einen Park für alle, ohne Eintritt, ohne Konsumationszwang. Alternative Standorte für das Minigolf...

  • 28.02.18
Bauen & Wohnen

Umwidmung im Bereich „Hintergrassl“ in Bischofshofen

Öffentliche Einsicht in Planentwurf möglich BISCHOFSHOFEN (aho). Die Grundparzelle 364, Grundbuch 55502 Buchberg (Bereich „Hintergrassl“, neben der Abfahrt in die Grasslau), soll gemäß den Bestimmungen des Raumordnungsgesetzes 2009 i.d.g.F. von Grünland/ländliches Gebiet in Bauland/Betriebsgebiet umgewidmet werden. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können am 29. Jänner 2018 von 14 bis 16 Uhr in der Baudirektion des Stadtamtes Bischofshofen in den Flächenwidmungs- und Bebauungsplanentwurf...

  • 22.01.18
Lokales
Bürgermeister Günter Keller kündigte eine erneute Abstimmung im Gemeinderat für kommenden Montag an.
3 Bilder

Volksbefragung in Vils: Klare Mehrheit gegen Umwidmung

66 Prozent der Vilser Wähler sprachen sich gegen eine Umwidmung aus VILS (eha). Bei der Volksbefragung am Sonntag, den 21. Jänner 2018 in Vils sprachen sich 66 Prozent der Wähler gegen ein Industrie- und Gewerbegebiet Vils West aus. Die Thematik rund um Bürgermeister Günter Kellers Pläne, 36.000 Quadratmeter Ackerfläche zwischen der Metalltechnik Vils und dem Kühbach zu einem Industrie- und Gewerbegebiet umzuwidmen, beschäftigte die Vilser Bevölkerung in den letzten Tagen und Wochen sehr. Von...

  • 22.01.18
Lokales

Verschärfte Bestimmungen in den Raumordnungsverträgen

KITZBÜHEL. Im Zuge einer Änderung des Örtlichen Raumordnungskonzepts und einer Umwidmung für eine Sonderfläche Hofstelle (Anton Ober jun., Vordergrub) wurde im Gemeinderat auch eine Verschärfung bei den Bestimmungen für Raumordnungsverträge debattiert. Die schärferen Bestimmungen im RO-Vertrag in Zusammenhang mit der Widmung stießen auf Kritik. In den neuen Verträgen wird die Dauer des Vorkaufsrechts von 15 auf 30 Jahre verlängert und die Pflicht zur Hauptwohnsitznahme festgeschrieben. Auch...

  • 11.01.18
Lokales
Diese Aufnahme zeigt das Areal der Trabrennbahn im Ortsteil Bsuch, das nun in Bauland umgewidmet werden soll
4 Bilder

Aufregung rund um das "Bsucher-Monopoly"

Wie im Spiel: Grundstücke wechselten die Besitzer, die Häuser sollen folgen, aber ev. heißt es: zurück an den Start. SAALFELDEN. Aufmerksamen BB-Lesern ist "Bsuch-Süd" inzwischen bestens vertraut. Die geplante Ausweisung von Bauland in diesem Ortsteil der Gemeinde Saalfelden sorgt für Diskussionen und mediales Interesse, seit GRÜNE und SVP Ende November der Umwidmung nicht zugestimmt haben - unter anderem weil die Trinkwasserversorgung nicht geklärt ist und sich auf dem Areal eine Mülldeponie...

  • 19.12.17
  • 1
Lokales

Bsuch: Wassergenossenschaft wehrt sich

Stellungnahme zum Leserbrief von Ernestus Barsa zur Wasserversorgung Bsuch SAALFELDEN. Herr Barsa schreibt in einem Leserbrief, die Wassergenossenschaft Bsuch-Breitenbergham hätte ein Angebot der Stadtgemeinde zur Wasserversorgung in Saalfelden – Bsuch nicht angenommen, bzw. habe es jetzt schon Versorgungsprobleme gegeben. Bereits im Jahr 2008 wurde die Stadtgemeinde Saalfelden von der Wassergenossenschaft schriftlich informiert, dass laut Bescheid der Wasserrechtsbehörde wegen begrenzter...

  • 19.12.17
Lokales

Bsuch: Kritik an den Gegnern

Ernestus Basra hat selber 30 Jahre in Bsuch gelebt und verteidigt das Projekt der Gemeinde. SAALFELDEN. Es ist mir ein Bedürfnis den Leserbriefschreibern und ihren 300 Mitdenkern aus Bsuch eine Antwort zu schreiben. Sie schreiben, auch sie lehnen eine Wohnerweiterung ab, obwohl sie selber doch auch einmal in dem Genuss der Baulandsicherung gekommen sind. Ja liebe Leser, darin sehe ich auch einen Teil Egoismus. Wenn man zu einem Zukunftsgespräch eingeladen hätte, Wünsche und gemeinsame mögliche...

  • 13.12.17
Lokales
62 Bilder

Grünland bleibt Grünland

BAD VÖSLAU (mec). Im März wurde in einer Sitzung des Gemeinderates beschlossen, 13 Hektar Grünland nördlich der Grazerstraße in ein Betriebsgebiet umzuwidmen. Man hoffte damals, die Firma Schlumberger würde sich für Bad Vöslau als neuen Betriebsstandort entscheiden. Das ist nicht passiert, und nun soll die Fläche wieder rückgewidmet werden. So will es auch das Land Niederösterreich, dass die Widmung von Anfang an auf fünf Jahre begrenzt hatte. Besonders die Grünen setzten sich dafür ein, dass...

  • 11.12.17
Politik
Vizebürgermeister Markus Latzer

Saalfelden: Querelen wegen Baulandumwidmung

Saalfeldner Volkspartei fordert klare Rahmenbedingungen für Baulandumwidmung in „Bsuch Süd“ SAALFELDEN. "Eckpunkte wie Wasserversorgung, Infrastruktur, Mülldeponie und Baulandsicherungsmodell müssen vor der Umwidmung geklärt werden", fordert die VP Saalfelden.  Sie setzt sich dafür ein, für junge Menschen und Familien leistbaren Wohnraum zu schaffen. Dies ist wichtig, um dieser Bevölkerungsgruppe eine Perspektive zu geben und in der Region zu halten. Im Sommer 2014 wurde der Gemeinde ein...

  • 28.11.17
Wirtschaft
Thöni plant westseitig der vorhandenen Produktionshalle (südlich der Dornenkrone) ein neues Werksgebäude. Für die Anrainer soll es keine zusätzliche Lärmbelästigungen geben.

Thöni: Erweiterung im Telfer Zentrum stößt auf Kritik

Mit zwei Gegenstimmen und einer Enthaltung ebnet Gemeindrat Thöni den Weg zum Hallenneubau. TELFS. Die Thöni-Industriebetriebe planen die Erweiterung der Produktionsstätte in der Telfer Olympstraße: Das zirka 240 Meter lange und 12 Meter hohe Gebäude entsteht ostseitig, südlich der Dornenkrone (in mehreren Bauschritten) und bietet im Vollbetrieb im Bereich E-Mobilität und Automotive Plätze für 150 Mitarbeiter/innen. Die Telfer Politik gab sein Bekenntnis zu Thönis Betriebs-Erweiterung im...

  • 22.11.17
Politik
Unterschriften sind da: Ribo, Ehmann, Hauer, Kahr und Masser (v. l.)

Volksbefragung zu Alt-Grottenhof ist fix

Alle nötigen Unterschriften für die Volksbefragung sind da. Nun steht fest: Die Volksbefragung zur Erhaltung von Alt-Grottenhof ist fix. Die erforderliche Anzahl an Unterschriften, die für eine Volksbefragung nötig ist, wurde erreicht, und auch die Fragestellung ist zulässig. "Schon mehrmals ist man in der Vergangenheit umgeschwenkt, wenn es um eine Nutzungsänderung dieser Flächen gegangen ist", betont Stadträtin Elke Kahr die Wichtigkeit der Befragung. Die Befragung über die Umwidmung der...

  • 24.10.17
Lokales
Wohnbau ist in Kirchberg ein großes Thema.

Wohnprojekt wurde abgelehnt

Kirchberg: ÖVP-Mehrheit lehnt Zima-Pläne ab; Bgm. Berger enttäuscht KIRCHBERG (niko). Ein Wohnbauprojekt der Zima Wohnbau- und Projektmanagement GmbH sorgt seit längerem für Gesprächsstoff und unterschiedliche Meinungen zwischen der Bürgermeister-SPÖ und der ÖVP-Gemeinderatsmehrheit. In der jüngsten GR-Sitzung wurde in einer Grundsatzentscheidung eine im Raum stehende Umwidmung von über 16.000 m2 von den beiden VP-Listen abgelehnt (Abstimmung 7:10). Für Missstimmung bei der ÖVP sorgten jene...

  • 21.10.17
Lokales
Gegen eine Umwidmung: Ehmann, Kahr, Tybery, Hauer, Dreisiebner

Grüne, SPÖ, KPÖ: "Retten wir Alt-Grottenhof"

Gegen die Umwidmung von Ackerland setzen sich die Grazer KPÖ, Grüne und SPÖ ein. Im Juni begann die Unterschriftenaktion "Retten wir Alt-Grottenhof" mit dem Ziel, eine Volksbefragung zu erreichen. Bilanz: In Wetzelsdorf haben 1.316 für eine Volksbefragung unterschrieben. Personen, die nicht im Bezirk wohnhaft sind, waren nicht unterschriftsberechtigt. Diese Woche werden die Unterschriften beim Magistrat eingereicht. „Die Bevölkerung will nicht, dass die Ackerflächen umgewidmet werden“, sagen...

  • 19.09.17