13.12.2017, 14:00 Uhr

Serfaus: Lawinenabgang forderte ein Todesopfer

Lawinenabgang im freien Skiraum in Serfaus (Foto: ZOOM.TIROL)

Bei einem Lawinenabgang im freien Skiraum kam ein Wintersportler ums Leben. Eine zweite Person wurde teilweise verschüttet, konnte aber unverletzt geborgen werden. Die deustchen Skifahrer hatten kein Lawinenverschüttetensuchgerät mit sich.

SERFAUS. Am 13. Dezember 2017 hielten sich drei deutsche Männer (32, 34 und 44 Jahre) im Großraum-Schigebiet Serfaus-Fiss-Ladis zum Schilaufen bzw. Snowboarden auf. Gegen 12:20 Uhr fuhren die drei Freunde im Schigebiet Serfaus Komperdell von der Bergstation Pezid vorerst im Bereich der Schi-Route talwärts. Während der Snowboarder (34) im Bereich der Piste abfuhr, verließen die beiden Schiläufer (32, 44) die Schi-Route und fuhren im freien Schi-Raum weiter ab. Als der 32-Jährige in einen Steilhang einfuhr, löste er nach drei bis vier Schwüngen eine ca. 55 Meter breite und ca. 130 Meter lange Schneebrettlawine aus. Der Schiläufer wurde dabei von der Lawine mitgerissen und am Ende des Lawinenkegels total verschüttet. Der zweite Schiläufer (44) wurde zwar ebenfalls von der Lawine erfasst und ca. 10 bis 15 Meter mitgerissen, aber lediglich kniehoch verschüttet. Der Snowboarder beobachtete den Lawinenabgang und setzte daraufhin einen Notruf ab. Der 32-Jährige war total verschüttet und konnte nach ca. 20 Minuten von den Einsatzkräften sondiert und in der Folge leblos aus den Schneemassen ausgegraben werden. Trotz sofortiger Reanimationsmaßnahmen verstarb der 32-Jährige noch an der Unfallstelle. Der 44-Jährige konnte sich selbst befreien und blieb unverletzt. Die drei Männer hatten keine Lawinenausrüstung (LVS, Sonde, Schaufel) bei sich.
Im Einsatz waren: 2 Notarzthubschrauber, 35 Mann der Bergrettung und der Schischule Serfaus, die Pistenrettung Serfaus, 2 Lawinensuchhunde und die Alpinpolizei. (Quelle: Polizei)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.